EXOTICA - Portugals Entdeckungen im Spiegel fürstlicher Kunst- und Wunderkammern der Renaissance.

Wien (OTS) - Kunsthistorisches Museum, Sonderausstellungssaal
1010 Wien, Maria-Theresien-Platz.
3. März bis 21. Mai 2000 =

Die bedeutenden Pionierleistungen Portugals auf dem
Gebiet der Seefahrt und der Entdeckungen im 15. und 16. Jahrhundert, in deren Folgen viele fremdartige, exotische Objekte aus fernen Ländern nach Europa kamen, fanden in kaum einer anderen Schatz- und Kunstkammer dieser Zeit so früh und so nachhaltig Niederschlag, wie in denjenigen der Habsburger.

Die Ausstellung EXOTICA, die im Kunsthistorischen Museum zu sehen sein wird, versucht erstmals in Wien eine Vorstellung von der staunenswerten Vielfalt dieser Bestände zu geben. Gezeigt werden unter anderem Elfenbeinschnitzereien, Gold-und Silberarbeiten, Objekte aus Jade, Perlmutter, Schildplatt und Rhinozeroshorn sowie Textilien, Möbel, Porzellan, Waffen und Rüstungen, die über die portugiesischen Handelsbeziehungen aus Afrika, Indien, Ceylon, Indonesien, China und Japan zu uns gekommen sind. Das dichte Nebeneinander von relativ einfach gestalteten Objekten und solchen, bei denen exotische Materialien von den bedeutendsten europäischen Goldschmieden ihrer Zeit verarbeitet wurden, soll auch in der Präsentation einen der wesentlichen Aspekte derartiger Kunst- und Wunderkammern illustrieren. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Calouste Gulbenkian Museum, Lissabon; wichtige Leihgaben aus internationalen Sammlungen ergänzen den Wiener Bestand. Von 26. Juni bis 31. Oktober 2000 wird die Ausstellung auch auf Schloß Ambras (Innsbruck) zu sehen sein.

Ein begleitender Vortragszyklus versucht, das in der Ausstellung Gezeigte dem Besucher in einem noch breiteren Kontext zu vermitteln.

Öffnungszeiten:
Täglich außer Montag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag Abendöffnung 10 bis 21 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene ATS 100,--
Ermäßigt (Gruppen ab 10 Personen) ATS 70,--
Familienkarte ATS 200,-
Schüler im Klassenverband ATS 25,-

Führungen:
Do 18 Uhr, Sa 16 Uhr und gegen tel. Anmeldung
Tel.:43-1- 525 24-416/550

Katalog:
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog zum Preis von ATS 690,-.

Vorträge
mit anschließender Spezialführung in der Ausstellung Kunsthistorisches Museum, Medienraum, jeweils 18.30 Uhr
1010 Wien, Maria-Theresien-Platz

Ein begleitender Vortragszyklus soll die wichtigsten Aspekte des in der Ausstellung Gezeigten in wissenschaftlich fundierter, aber verständlicher Form vermitteln: Zu dem soll dem Besucher auch die Möglichkeit gegeben werden, weitere Facetten des umfassenden Themas in einem noch breiteren historischen und kunsthistorischen Kontext kennenzulernen. Interessante Vergleichsobjekte, die aus konservatorischen Gründen für die Ausstellung nicht entlehnt werden konnten, können so zumindest anhand von Dias erklärend vorgestellt werden. Anschließende Spezialführungen setzen das Vorgetragene wieder in einen unmittelbaren Bezug zu den Objekten der Ausstellung.

13. März 2000 Dr. Rotraud Bauer, KHM Wien
Der Triumph des Dom João de Castro
Eine Tapisserienserie mit den Eroberungen der Portugiesen in Indien

20. März 2000 Dr. Helmut Trnek, KHM Wien
Was dan indianica et similia raria betreffen tuet
Die Habsburger als Sammler von Exotika

27. März 2000 Dr. Matthias Pfaffenbichler, KHM Wien
Pfeffer, Silber und edle Steine
Portugals große Zeit als See- und Handelsmacht

3. April 2000 Mag. Franz Kirchweger, KHM Wien
Via Orientalis
Handel und Kunst am Seeweg von Portugal nach Indien

10. April 2000 Dr. Sabine Haag, KHM Wien
Bom-Pastor und Bodhisattva
Mission und Kunst in Indien zur Zeit der Portugiesen

8. Mai 2000 Dr. Johannes Wieninger, MAK Wien
Nanbanjin: Fremdlinge aus dem Süden
Die Kunst des Fernen Ostens und Europa

15. Mai 2000 Dr. Rudolf Distelberger, KHM Wien
Schön geschierle von rinozero
Kunstkammerstücke mit exotischen Naturalien

Eintritt: Erwachsene ATS 150.--, Ermäßigt ATS 120.--, Museumsfreunde ATS 50.--

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Annita Mader
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthistorisches Museum, Wien 1, Burgring 5
Tel.: 43-1-52524-403/-404/-407
Fax: 43-1-523 2770
e-mail:info.pr@khm.at
http://www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS