Nortel Networks bietet die erste integrierte Breitband-Aggregations- und VPN-Lösung der Branche mit bedeutenden neuen Erweiterungen für den Shasta 5000 Broadband Service Node

Boston (ots) - Mit der Einführung der ersten Breitband-Netzwerkservices und der größeren Teilnehmeraggregation reagiert Nortel auf den wachsenden Bedarf der Serviceanbieter an wertschöpfenden Breitband-Services großen Umfangs

Nortel Networks (NYSE/TSE: NT) kündigt die erste integrierte Breitband-Aggregations- und VPN-Lösung der Branche als Teil der neuen Software- und Hardware-Erweiterungen für den Shasta 5000 Broadband Service Node (BSN) von Nortel an. Die neuen Erweiterungen sind ab sofort erhältlich und so gestaltet, dass sie den entscheidenden Anforderungen der Serviceanbieterkunden von Nortel Networks und des High-Performance-Internets in den Bereichen Implementierung und Business gerecht werden.

"Heutzutage suchen die Kunden unsere Hilfe bei der Implementierung von Hunderten unserer Netzwerkknoten zur Unterstützung von Hunderttausenden von Breitband-Kunden innerhalb der unmittelbar vor uns liegenden Monate. Das gibt den schnellen Reifeprozess des Breitband-Markts wieder," sagte Anthony Alles, President und General Manager des Unternehmensbereichs Shasta IP Services von Nortel Networks. "Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, realisieren wir derzeit bedeutende neue Serviceerweiterungen für den Shasta 5000 BSN und lösen so unser Versprechen der nahtlosen Aktualisierung von der Breitband-Aggregation zu den Breitband-Services ein." Zu den neuen Erweiterungen für den Shasta 5000 BSN gehören die Version 2.0 des IP Services Operating System (iSOS), die Version 2.0 des Shasta Service Creation System (SCS) und diverse neue Schnittstellenmodule. Diese Erweiterungen bieten den umfassenden Breitband-Zugang und die neuen Netzwerk-Breitband-Services, die die Serviceanbieter benötigen.

Größere Erweiterbarkeit

Die Aufnahme der große Kapazitäten bereitstellenden Funktionen ins SCS ermöglicht die schnelle GUI-Erstellung hochentwickelter Teilnehmerschablonen und -profile. Das versetzt die Serviceanbieter in die Lage, Hunderttausende von neuen Teilnehmern täglich zu bewältigen, was weit über die Kapazität hinausgeht, die die Teilnehmermanagementsysteme bieten können, die von einer simplen Befehlszeilenschnittstelle gesteuert werden.

Das SCS unterstützt jetzt auch LDAP-Schnittstellen, was die Serviceanbieter in die Lage versetzt, nach Regionen eingeteilte, hochrobuste Managementserverhierarchien zu erstellen, die über Schnittstellen zu den üblichen Verzeichnissystemen verfügen, und was außerdem den landesweiten Netzwerkeinsatz ermöglicht, der mehrere Netzwerksbetriebszentren umfasst und Hunderte von BSNs unterstützt.

Die neue Unterstützung des Interdomain Routing Protocol vom Industriestandard BGP4 wird die Serviceanbieter in die Lage versetzen, den Shasta 5000 BSN in die vorhandenen IP-Backbones zu integrieren und weit größere Netzwerkimplementierungen zu unterstützen als dies mit dem statischen Routing der Teilnehmermanagementsysteme der ersten Generation möglich ist oder dem RIPv2- und dem OSPF-Protokoll, das derzeit von BSN unterstützt wird.

Neue VPN- und Servicequalitäterweiterungen

Mit den neuen im iSOS unterstützten Services bietet der Shasta 5000 BSN jetzt die erste Lösung in der Branche, die die Breitbandaggregation und die hoch entwickelten VPN-Möglichkeiten integriert, und die erste Lösung, die die Servicequalität QoS bis in die letzte Meile garantiert.

"Wir gaben das erste umfassende System für auf Netzwerken basierende VPNs bekannt, das vor kurzem als IETF RFC 2764 veröffentlicht wurde," sagte Anthony Alles. "Derzeit liefern die ersten Elemente dieses Systems und verschaffen unseren Kunden wie Qwest die Möglichkeit, die branchenführende Breitband-Services wie zum Beispiel ausgegliederte Wide Area Networks (WANs) und Netzwerk-Fireballs anzubieten." (Hinweis des Herausgebers: siehe die Pressemeldung desselben Datums "Qwest Communications entscheidet sich für Nortel Networks bei der Unterstützung erweiterter Internet-Breitbandservices")

Zu den neuen VPN-Fähigkeiten des Shasta 5000 BSN gehören Virtual Leased Lines (VLLs) und Virtual Private Routed Networks (VPRNs). VLLs sind durch IPSec gesicherte Tunnel, die die Serviceanbieter in Verbindung mit dem neuen kanalisierten Schnittstellenmodul DS-3 in die Lage versetzen werden, ihre Kunden von den herkömmlichen ATM/Frame Relay- und den geleasten Verbindungsleitungen auf die kostengünstigeren und erweiterbaren IP-Backbone-Services umzustellen.

Die VPRNs ermöglichen es den Serviceanbietern, ihren Kunden ein vollständig ausgegliedertes Wide Area Routed Network zu bieten, das aus virtuellen Routern besteht, die von den Shasta 5000 BSNs unterstützt werden und durch sichere IPSec-Tunnel miteinander verbunden sind. Die Shasta 5000 VLL- und VPRN-Fähigkeiten versetzen die Serviceanbieter in die Lage, ihren Breitband-Kunden eine wirklich schlüsselfertige, wertschöpfende Netzwerklösung anzubieten - im Gegensatz zum Standard-Zugang zum Internet.

In Verbindung mit dem Nortel Networks Promatory Intelligent Multiservice Access System (IMAS) kann der Shasta 5000 BSN jetzt die erste Lösung bieten, die die QoS-Garantien bis in die letzte Meile bringt. Das IMAS bietet jedem Teilnehmer über DSL-Verbindungen speziellen Support für mehrere, QoS-garantierte virtuelle ATM-Schaltkreise. Sie können in die hochentwickelten QoS-Strategien des Shasta 5000 BSN gemappt werden, um die IP-Servicequalität aufs ganze Netzwerk und bis in die letzte Meile auszudehnen. Die Kombination vom IMAS und dem Shasta 5000 BSN ermöglicht es dem letzten Glied in der Kette, Breitband-Inhalte über DSL-Verbindungen bereitzustellen.

Neue Plattformerweiterungen

Zu den neuen Plattformerweiterungen für den BSN gehören der ATM OC-12 sowie die kanalisierten DS-3- und Fast Ethernet-Module. Das 2xOC12/STM 4 ATM SingleMode-Modul (Preis: $34.995) und das 2xOC12/STM 4 ATM MultiMode-Modul (Preis: $29.995) werden jeweils zwei ATM-Ports bei 622 Mbps unterstützen, wobei die Möglichkeit besteht, entweder beide Ports zu betreiben oder einen als redundanten Port für den anderen zu konfigurieren, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen. Durch die Unterstützung vom ATM OC-12 bietet der Shasta 5000 BSN nunmehr die beste Performance und die ausbaufähigste Schnittstellenunterstützung in der Branche, die die Serviceanbieter in die Lage versetzen, eine erhöhte Teilnehmerdichte in ihren Zugangsnetzwerken zu unterstützen und die zukünftige Unterstützung von optischen Großstadtnetzwerken mit noch höherer Geschwindigkeit zu planen.

Das 3XDS-3,1xOC-3 SingleMode-Modul (Preis: $19.995) und das 3XDS-3,1xOC-3 MultiMode-Modul (Preis: $17.995) werden jeweils 3 kanalisierte DS-3-Ports und einen OC-3 ATM-Trunk Port unterstützen, was die Serviceanbieter in die Lage versetzt, die vorhandenen Kunden mit geleasten Verbindungen und ATM/Frame Relay auf die kostengünstigen landesweiten IP-Backbones umzustellen und ihnen gleichzeitig neue wertschöpfende Services wie zum Beispiel Netzwerk-Firewalls, QoS-Strategien und VPN-Support zu bieten.

Das 8XFE(UTP5) Fast Ethernet-Modul (Preis: $24.995) wird acht Fast Ethernet-Ports unterstützen, was die Aggregation von Remote Access Servern und Kabelmodems in hoher Dichte unterstützt und den Shasta 5000 BSN in die Lage versetzt, den Serviceanbietern unerreichte Ausbaufähigkeit und Flexibilität zu bieten.

"Diese neuen Möglichkeiten des Shasta 5000 BSN entsprechen den Realweltanforderungen der heutigen Breitband-Serviceanbieter," sagte Ron Westfall, Senior Analyst von Current Analysis. "Nortel Networks nimmt zurzeit die vielfältigen Dimensionen der Ausbaufähigkeit des Breitbands in Angriff und geht über die reine Teilnehmeraggregation hinaus zu den realen Anforderungen für die Bereitstellung und Implementierung der Erweiterbarkeit. Gleichzeitig stellt Nortel derzeit die ersten der wertschöpfenden Services bereit, die das Breitband-Geschäft voranbringen werden. Im Zeitalter der freien DSL'-Anbieter sind es diese Services, die letztendlich die Profitabilität und das eigentliche Überleben der Serviceanbieter sicherstellen werden. Der Shasta 5000 BSN hält das Versprechen ein, die ersten wirklichen Netzwerkservices zu ermöglichen."

Der Shasta 5000 BSN ist so entwickelt, dass er den Teilnehmerbereich des Netzwerks befähigt, in dem die Technologien für die letzte Meile bis zum Teilnehmer wie zum Beispiel DSL auf das Internet-Backbone treffen und in dem die Breitband-Teilnehmer auf die Breitband-Services treffen. Der Shasta 5000 versetzt die Carrier, die Competitive Local Exchange Carriers (CLECS) und die Internet Service Provider (ISPs) in die Lage, ihren Wettbewerbsvorteil zu steigern, indem sie vom simplen Konnektivitätsmodell, das die Teilnehmermanagementsysteme der ersten Generation ermöglichten, zu einem kostengünstigen, wertschöpfenden Netzwerk-Servicemodell übergehen.

Zu den aufstrebenden Anbietern, die beabsichtigen, ihren Breitband-Teilnehmern mit dem Shasta 5000 BSN von Nortel Networks Netzwerk-Services anzubieten oder dies bereits tun, gehören Qwest, Telocity, Log On America, IJNT, NetDepot, @ Link, DSLnetworks, BroadbandNOW Inc. (USA) EinsteinNet (Deutschland), Telia (Finnland), Completel (Frankreich) und Tokyo Metallic (Japan).

Weitere Informationen über den Shasta 5000 und die neuen Erweiterungen erhalten Sie von einem Vertriebsmitarbeiter der IP Services von Nortel Networks oder auf der Firmenwebsite
http://www.nortelnetworks.com/ipservices.

Nortel Networks ist ein global führendes Unternehmen in Telefonie, Datenübertragung, eBusiness und Mobilnetzlösungen für das Internet. Das Unternehmen bilanzierte für 1999 nach den US-amerikanischen Buchführungsgrundsätzen (GAAP) Einnahmen von US$ 21,3 Mrd. und beliefert Carrier, Service Provider und Unternehmenskunden auf der ganzen Welt. Jetzt errichtet Nortel Networks ein High-Performance-Internet, das verlässlicher und schneller ist als je zuvor. Das Unternehmen definiert die Wirtschaftlichkeit und die Qualität des Networking und des Internets völlig neu durch seine Unified Networks, die ein neues Zeitalter der Zusammenarbeit, der Kommunikation und des Handels versprechen.

Besuchen Sie uns unter http://www.nortelnetworks.com

ots Originaltext: Nortel Networks Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Todd T. Cabral, Nortel Networks,
Tel.: +1 (978) 288-4368,
tcabral@nortelnetworks.com;
Cynthia Stirling, Stirling & Karbo Inc.,
Tel.: +1 (650) 513-0972,
cstirling@skco.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS