Mikl-Leitner: Ab heute werden Strompreise in Niederösterreich gesenkt

330 Millionen Schilling kommen NÖ Bevölkerung zugute

St. Pölten, (NÖI) Ab heute werden die Strompreise in Niederösterreich gesenkt. Die Senkung beträgt durchschnittlich 7% und erreicht ein Gesamtvolumen von 230 Millionen Schilling. Dazu kommen weitere 100 Millionen Schilling, die sich die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher bereits seit 1. Jänner durch den "Kombibonus" für Haushalte, die mehr als eine Energieart von der EVN beziehen ersparen. Insgesamt sparen sich die Niederösterreicher also ab heute 330 Millionen Schilling", freut sich LGF Mag. Johanna Mikl-Leitner.****

Diese von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll durchgesetzte Strompreissenkung ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung unseres Standortes Niederösterreich. "Der Strompreis ist ein wichtiges Kriterium für die Standortqualität. Die Unternehmen, die in Niederösterreich angesiedelt sind, stärken dadurch ihre Konkurrenzfähigkeit sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene, so Mikl-Leitner.

Die Strompreise in Niederösterreich gehören ab dem heutigen Tag zu den günstigsten Österreichs. So bezahlt zum Beispiel der Durchschnittshaushalt in Salzburg 7300 Schilling, in der Steiermark 6800 Schilling und in Niederösterreich nur noch 6300 Schilling. Die Ersparnis beträgt gegenüber dem Bundesdurchschnitt 714 Schilling, erklärt die VP-Managerin.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI