ÖBB: Neue Park & Ride Anlage für Pendler in Tulln fixiert

Vertragsunterzeichnung über 64,2 Mio. S Investition.

St. Pölten (OTS) - Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung über eine Park & Ride Anlage in Tulln sichern die ÖBB, das Land Niederösterreich und die Stadtgemeinde Tulln großen Komfort für die Bahnkunden im niederösterreichischen Raum.

Das neue Parkdeck besteht aus 626 PKW-, 200 Zweirad- und 6 Busplätzen und zählt zu den modernsten Parkanlagen in Niederösterreich.

Bis jetzt wurden in Niederösterreich 1998 und 1999 insgesamt 3315 PKW und 897 Zweiradabstellplätze errichtet. Knapp 1000 Stellplätze sind zur Zeit im Bau. Weitere 6500 PKW und Zweiradstellplätze sind bereits im Planungsstadium. 17.360 P & R - Plätze für PKWs und 15.000 Zweiradabstellplätze sieht das Ausbauprogramm für Niederösterreich noch bis zum Jahr 2005 vor. Ehrgeiziges Ziel ist es, bis zum Jahr 2005 insgesamt 40.000 Park & Ride - Plätze bei den Bahnhöfen in Niederösterreich zur Verfügung zu stellen.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zeigte sich sehr zufrieden über die Vertragsunterzeichnung und spricht von einem großen Schritt für die Bahnkunden in Niederösterreich.

"Die Pendler haben für die ÖBB, als größter Gesamtmobilitätsanbieter, höchste Priorität", hob Dr. Gerhard Stindl, ÖBB-Vorstandsdirektor Personenverkehr, den Ausbau des P & R Angebotes hervor. "Die sinnvolle Verknüpfung von Individual- verkehr und öffentlichem Verkehr bringt der Bahn Kunden und entlastet die Straße" stellte Dr. Stindl fest.

Für den Tullner Bürgermeister, KR Wilhelm Stift, bedeutet die Errichtung des Parkhauses eine wesentliche Aufwertung der Stadt Tulln und einen wichtigen Beitrag für eine umweltfreundliche Lösung der Verkehrsfragen des Knotenpunktes im Tullnerfeld.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB - Kommunikation/Presse
Tel.: (01) 5800-32011

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS