VP-FÜRNKRANZ-MARKUS: Für S 7-Einigung war es höchste Zeit

Wien (ÖVP-Klub) Erfreut zeigte sich heute VP-Verkehrssprecherin, LAbg. Patrizia FÜRNKRANZ-MARKUS über die offensichtlich bevorstehende Einigung zwischen ÖBB, Flughafen und den Ländern Wien und NÖ in Sachen Flughafenschnellbahn. "Scheinbar haben die ÖBB noch in letzter Sekunde eingelenkt und damit nachhaltigen Schaden für die Fahrgäste und ihr eigenes Renommé verhindert", so die VP-Abgeordnete.***

Eine Verzögerung des Baufortschritts sei für die Wiener Volkspartei nicht akzeptabel gewesen, "deshalb sind wir auch froh, daß der umstrittene Verkehrsdienste-Vertrag noch im März endgültig abgeschlossen werden soll." FÜRNKRANZ-MARKUS urgierte zum wiederholten Male die Umsetzung der Forderung der Wiener VP nach einem Minimalintervall von mindestens 15 Minuten.

"Letztlich ist entscheidend, daß die neue Flughafenschnellbahn ihren Betrieb, wie vorgesehen Anfang 2003 aufnimmt, damit Wien auch endlich eine leistungsfähige öffentliche Anbindung an den Flughafen erhält", beendete FÜRNKRANZ-MARKUS ihre kurze Stellungnahme.***

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR