eDay: Akzeptanz des eBusiness bei den Unternehmern steigern

Gründler: "Beherrschung der digitalen Technologien ist entscheidend für die Modernität des Wirtschaftsstandortes Österreich"

Wien(PWK) Für WKÖ-Generalsekretär-Stv. Manfred Gründler ist die Beherrschung der digitalen Technologien entscheidend für die Modernität des Wirtschaftsstandortes Österreich. Durch die schnelle und rasant weiterwachsende Infrastruktur könnten auch die entlegensten Regionen im nationalen und internationalen Wettbewerb besser bestehen. "Wir wollen mit unserer Initiative die Akzeptanz des eBusiness bei unseren Mitgliedern steigern und sie gleichzeitig auf die bevorstehende elektronische Verwaltung (e-Gouvernement) vorbereiten. Dafür müssen aber auch die Rahmenbedingungen für die digitale Wirtschaft in Österreich stimmen".

Gründler bot in diesem Zusammenhang der neuen Regierung jede Unterstützung bei der Entwicklung von Anwendungen an, bei denen der Kontakt der Unternehmer mit der öffentlichen Verwaltung im Mittelpunkt steht. "Österreich liegt beim eBusiness im internationalen Vergleich zwar nicht schlecht, wenn wir aber mithalten wollen, brauchen wir dringend eine gemeinsame nationale Kraftanstrengung der Wirtschaft, der Regierung und der Sozialpartner". Eine der vordringlichsten Aufgaben der neuen Bundesregierung sei die Beschleunigung der politischen Verfahren. In der Frage der elektronischen Signatur und der Abwicklung von Behördenverfahren sollen sich bis Mitte des Jahres alle Ministerien, Bund, Länder sowie die öffentlich rechtlichen Institutionen wie z. B. die Sozialversicherungen auf einen einheitlichen Zutritts- und Sicherheitsverfahren einigen. Rasch handeln müsste vor allem der Finanzminister, damit allen österreichischen Unternehmen der direkte elektronische Zugang zum Finanzamt via FinanzOnline sowie die elektronische Abfrage von UID-Nummern über Internet möglich ist. Weiters sprach sich Gründler für eine vollständige Integration der notwendigen IT-Anwenderkenntnisse in Aus- und Weiterbildung auf allen Bildungsebenen, die Schaffung einer praxisnahen Abwicklung urheberrechtlicher Ansprüche sowie die Weiterentwicklung der Telekom-Regulierung aus. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK