eDay der Wirtschaftskammern am 1. März: "Stärken stärken"

Wirtschaftskammern starten mit WKO.at das größte Internet-Portal für Wirtschaftsinformationen

Wien(PWK) eBusiness wird jede Branche berühren und für viele kleine und mittlere Firmen Teil des normalen Tagesgeschäftes werden. Schon jetzt haben viele Firmen die Beziehungen zu ihren Zulieferern, Geschäftspartnern und Kunden auf Internet umgestellt. Wer im World Wide Web (WWW) seine traditionellen Stärken ausspielt und sich auf den Kundennutzen konzentriert, verschafft sich einen enormen Wettbewerbsvorteil. Die Wirtschaftskammern Österreichs haben daher das Thema eBusiness zu ihrem Schwerpunktthema im Jahr 2000 gemacht. Am 1. März 2000 präsentieren sich die Wirtschaftskammern Österreichs mit einem neuen, einheitlichen und unternehmerorientierten Internetauftritt der Öffentlichkeit. Unter dem Motto "Stärken stärken" wird das neue Wirtschaftsportal "wko.at" im Rahmen des eDay mit einer fulminanten Informationsveranstaltung in ganz Österreich gestartet. Das 'e' steht dabei für elektronisch, für Informationstechnologie und damit auch für die Zukunft.

"Nicht allein das bessere Produkt oder der bessere Preis werden den Wettbewerb entscheiden. Nur wer als Unternehmer mit neuen Technologien umgehen kann, gewinnt. Wer davon ausgeschlossen bleibt, verliert. Gerade für Klein- und Mittelbetriebe, also 99 Prozent unserer Mitglieder, ist der optimale Einstieg ins eBusiness eine Überlebensfrage. Verantwortungsbewusste Unternehmer und Manager müssen sich jetzt mit eBusiness intensiv auseinander setzen. Dabei wollen wir ihnen helfen", erklärte Leo Maderthaner, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, bei einer Pressekonferenz anlässlich des eDay.

Via Internet und eBusiness, so Maderthaner, werden Arbeitsabläufe beschleunigt, neue Geschäftsbereiche, neue Märkte gewonnen und die Qualität der Leistungen optimiert. Kosten können reduziert und mehr Umsatz generiert werden, von jedem Platz der Welt aus. "Mit wko.at , das erste offizielle Portal für Business-to-Business-Anwendungen (B-2-B) und Informationsschnittstelle unserer Wirtschaft, eröffnet sich allen Unternehmern die erste vollständige österreichische Wirtschaftsdatenbank und eTrade-Plattform", sagte Maderthaner. Ziel von wko.at sei es, schnell, rationell und effizient das Innovations-und Profitpotenzial der Betriebe zu steigern. Mit ihrem neuen Angebot wollen die Wirtschaftskammern vor allem jene Unternehmen für diese Technologie begeistern, die erst jetzt beginnen, sich über das Internet zu informieren. Aber auch den Profis kann durch wko.at Neues geboten werden. Denn der exklusive Zugang über ein sogenanntes Extranet bietet das volle Leistungsprogramm, wie zum Beispiel die größte Vermittlungsdatenbank von Gesprächspartnern und Lieferanten in ganz Österreich, eine Förderdatenbank, Branchenvergleichsdaten und exklusive Fachinformationen.

Beim eDay am 1. März treffen sich erstmals an einem Tag in ganz Österreich Experten wie "Internet-Papst" Nicholas Negroponte (Massachusetts Institute of Technology-MIT) und stehen bei Diskussionen, Workshops, Vorträgen und Abend-Events entweder live oder online zur Verfügung. An diesem Tag wird nicht nur das neue Wirtschaftsportal "wko.at" eröffnet. Alle Besucher erhalten auch eine eBox als Startpaket ins eBusiness, die u.a. das "Internet-Handbuch für Ihr Unternehmen" enthält, ein sachkundiger, konzentrierter und praxisnaher Leitfaden zum Einstieg in die Welt der digitalen Wirtschaft. Damit alle Mitglieder der Wirtschaftskammern Österreichs an diesem Ereignis teilnehmen können, findet die Veranstaltung zeitgleich in jedem Bundesland statt. Mittels Videokonferenzen, Live-und Web-Kameras kann jedes Unternehmen alle Höhepunkte bei seiner Veranstaltung vor Ort miterleben. Neun Events und ein virtuelles Event finden gleichzeitig an einem Tag statt.

Maderthaner wies darauf hin, dass das Internet in den Kammern bereits seit 1994 intensiv genutzt wird, um den Mitgliedern einen Vorsprung am Markt zu sichern. "Pionier" war die Abteilung für Außenwirtschaft, die als erste wertvolle Marktinformationen und Ausschreibungen ins Netz stellte. Seitdem ist der Internet-Auftritt der Wirtschaftskammern mehrmals den Bedürfnissen der Mitglieder angepasst worden. "Jetzt machen wir einen entscheidenden Schritt ins dynamische Internetzeitalter. wko.at soll die Lokomotive sein, die vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen ins eBusiness reinzieht. Wir begleiten sie durch Beratungen und Schulung z.B. im Rahmen der Aktion "telefit" und mit einem maßgeschneiderten Informationsprogramm im Netz. Sieben Tage in der Woche. Denn nur jene Länder und Regionen werden im weltweiten Wettbewerb mithalten können, in denen die Unternehmen fit für das eBusiness sind. Dabei geht es nicht so sehr um das Wie, sondern dass sie überhaupt drin sind. Wer keine Homepage und keine eMail-Adresse hat, der hat in der digitalen Wirtschaft auch keine Präsenz. wko.at bietet dafür eine ideale Plattform", so Maderthaner.

Schon jetzt sind die Wirtschaftskammern mit rund 100.000 Dokumenten und einer Million Zugriffe pro Monat europaweit der größte Anbieter für mehrsprachige Wirtschaftsinformationen. Aus umfangreichen Datenbanken stellt wko.at nun für jeden Unternehmer eine individuelle Extranetseite zusammen. Um das volle Leistungspaket in Anspruch nehmen zu können, wird ein PIN-Code benötigt, der kürzlich allen 270.000 Unternehmern zugeschickt wurde. wko.at erkennt automatisch, welche Informationen und News für dieses Mitglied wichtig sind, egal ob die Information aus der jeweiligen Branche, einer Landeskammer oder der WKÖ kommt. Der eDay am 1. März ist gleichzeitig der Start in eine neue Ära des Informations-Managements der Wirtschaftskammern. Die Wirtschaftskammern treten erstmals als einheitlicher Informations- und Kommunikationsdienstleister auf. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK