Caritas hilft Opfern der Flutkatastrophe in Mosambik

Spenden dringend benötigt

Wien (OTS) - 600.000 Menschen in Mosambik sind obdachlos oder
warten hilflos auf ihre Evakuierung aus den überschwemmten Gebieten. Betroffen sind vor allem die Provinzen Maputo, Inhambane und Gaza. Ein Ende der Naturkatastrophe ist nicht in Sicht, den Menschen wurde das Lebensnotwendige genommen. Die Infrastruktur der betroffenen Regionen ist völlig zerstört, das Trinkwasser verschmutzt, die Menschen sind von Krankheiten wie Durchfall, Malaria und Cholera bedroht. Schätzungen zufolge sind bereits 200 Menschen ums Leben gekommen. Die Caritas bemüht sich seit Katastrophenausbruch um die Versorgung der Überlebenden mit Trinkwasser und Lebensmitteln und plant als nächsten Schritt den Wiederaufbau der zerstörten Häuser. Die Caritas bittet dringend um Spenden für die medizinische Versorgung, Nahrungsmittel und die Trinkwasseraufbereitung!

Spendenkonto PSK 7.700.004, Kennwort "Mosambik"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Caritas, Kommunikation
Tel.: (01) 878 12/113

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/OTS