LIF-Hecht zu Haider-Rücktritt: Haider nicht fähig, Verantwortung zu übernehmen!

"Rückzieher Haiders zeigt, dass dieser Mann nie Bundeskanzler werden kann."

Wien (OTS) Jörg Haider habe einmal mehr unter Beweis gestellt, dass er nicht im Stande sei, Verantwortung zu übernehmen, kommentierte heute Gabriele Hecht, Klubvorsitzende des Wiener Liberalen Forums und stellvertretende Bundessprecherin der Liberalen, den gestrigen Rücktritt Haiders als FPÖ-Parteiobmann. "Ganz offensichtlich will der Kärntner Landeshauptmann auch trotz Regierungsbeteiligung der Freiheitlichen lieber Oppositionspolitik aus Kärnten machen", so Hecht. Für sie sei der Rückzug Haiders eine Flucht vor der politischen Verantwortung und disqualifiziere ihn endgültig als Bundeskanzler.

"Nachdem Jörg Haider durch sein unsauberes Verhältnis zur Vergangenheit und seine verbalen Entgleisungen gegenüber anderen europäischen Staatschefs für die Isolation Österreichs innerhalb der EU gesorgt hat, zieht er sich nunmehr in die Abwarteposition zurück. Nun, da sich immer mehr herausstellt, wie inkompetent und schwach die freiheitliche Ministerriege ist, will er damit nichts mehr zu tun haben", betonte die liberale Klubvorsitzende. Sie rechne übrigens nicht damit, dass sich die EU von diesem Schachzug Haiders besonders beeindrucken lasse und sich Wesentliches an der außenpolitischen Isolation Österreichs ändern werde. "Dieser Mann wird nie Bundeskanzler, er bleibt der ewige Polterer der österreichischen Innenpolitik", so Hecht abschließend.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW