Inschriften - sprechende Denkmäler der Geschichte

Flächendeckende Sicherheitsverfilmung ist geplant

St.Pölten (NLK) - Rund 10.000 historische Inschriften aus der
Zeit des Mittelalters bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts gibt es allein in Niederösterreich, soweit kunsttopographisch belegt: Texte auf Glasfenstern, Spruchbänder auf Altar-Tafelbildern -eindrucksvollstes Beispiel ist der Verduner Alter in Klosterneuburg -Freskeninschriften, Schriften auf Pestsäulen, auf Grabdenkmälern, auf Glocken und auf Bauwerken, aber auch auf Flurdenkmälern. Sie alle sollten nach dem Wunsch ihrer Auftraggeber, die man zum Teil sogar noch kennt, der Nachwelt Botschaften bringen, und das für die Ewigkeit. Die dauerhaftesten Materialien wurden dafür verwendet. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften führt derzeit das Projekt einer Sicherheitsverfilmung durch, das in ganz Österreich läuft, auch mit deutschen Akademien wird zusammengearbeitet. Der niederösterreichische Anteil daran wird bis 30. April im Foyer des NÖ Landesarchivs in St.Pölten im Rahmen der Ausstellung "Inschriften -sprechende Denkmäler der Geschichte" gezeigt. Die Präsentation des Projektes "Erfassung und Sicherheitsverfilmung der Inschriften im Land Niederösterreich" erfolgt morgen, Dienstag, um 13.30 Uhr im Landesarchiv im Rahmen der Ausstellung.

Die erfassten Inschriften wurden und werden auch publiziert. 1966 erschien ein Band, der die Inschriften in Amstetten und in Scheibbs enthält, 1998 wurde ein weiterer Band über Wiener Neustadt herausgegeben. In dieser Stadt gibt es 363 historische Inschriften, die zum Großteil noch vorhanden sind oder sich, falls schon verschwunden, urkundlich nachweisen lassen. Sie sind ein wichtiges Quellenmaterial für die Stadtgeschichte.

NÖ Landesarchiv St.Pölten: "Inschriften - sprechende Denkmäler der Geschichte" bis 30. April.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK