Freiheitliche Jugend: Rüdiger Schender neuer Bundesobmann

98 Prozent Zustimmung für jüngsten Nationalratsabgeordneten

(Salzburg, 26-02-2000) Mit 98 Prozent der Delegiertenstimmen wurde der oberösterreichische Nationalratsabgeordnete, Mag. Rüdiger Schender, beim heutigen Bundestag des Ringes Freiheitlicher Jugend (RFJ) in Salzburg in geheimer Abstimmung zum neuen Bundesobmann gewählt. Schender, ein gebürtiger Mühlviertler, gehört seit Oktober 1999 dem Nationalrat an und ist mit 25 Jahren jüngster Abgeordneter.****

Neue Bundesobmann-Stellvertreter:
Bernhard Egger (RFJ-Niederösterreich), Johann Gudenus (RFJ-Landesobmann Wien), Robert Kutrowatz (RFJ-Landesobmann Burgenland) , Roland Payrleithner (RFJ-Bezirksobmann Wels), Volker Reifenberger (RFJ-Landesobmann Salzburg).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0664 / 103 80 62

Cornelia Lemmerhofer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW/RFW