Landtag/Dörler/Botschafter/BRD

Deutsche Botschafterin Holik bei LTP Dörler BILD Deutsch-österreichische Beziehungen von Freundschaft geprägt

Bregenz (VLK) - Ihren Antrittsbesuch bei Landtagspräsident
Manfred Dörler absolvierte heute, Freitag, die Botschafterin
der Bundesrepublik Deutschland, Wiltrud Holik. Dörler wies
bei diesem diplomatischen Treffen auf die von Freundschaft geprägten Beziehungen zwischen Deutschland und Österreich
hin. Beide Seiten bekräftigen ihren Willen, die vielfältige Zusammenarbeit weiterhin im Sinne der guten Nachbarschaft und Völkerverständigung zu festigen. ****

Die Bundesrepublik Deutschland ist der wichtigste
Handelspartner Österreichs, daher kommt der Zusammenarbeit besondere Bedeutung zu. Vor allem Vorarlberg unterhält seit
vielen Jahren beste freundschaftliche Beziehungen zu seinen deutschen Nachbarn. Landtagspräsident Dörler betonte beim
Treffen mit Botschafterin Holik vor allem die starke und erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb der Euregio Bodensee.
Sowohl im wirtschaftlichen, touristischen als auch
kulturellen Bereich seien in den letzten Jahren über die
Grenzen hinweg zahlreiche Initiativen gesetzt worden, die es
zu wahren und weiter auszubauen gelte.

Botschafterin Hiltrud Holik, die bei ihrem Besuch von Honorarkonsul Walter-Heinz Rhomberg begleitet wurde, gehört
seit 1960 dem Auswärtigen Dienst an. Nach Stationen in Paris
und der ständigen Vertretung ihres Heimatlandes bei der EU in Brüssel war sie von 1974 bis 1984 Botschaftsrätin in Wien und
von 1995 bis 1999 Botschafterin in Äthiopien. Mit Oktober
1999 wurde die studierte Diplom-Volkswirtin, die ihr Studium
unter anderem auch in Innsbruck absolvierte, zur
Botschafterin in Österreich ernannt.
(hapf/gw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL