LHStv. Dr. Bauer nimmt neues Magnetresonanztomografie-System von Siemens im KH Krems offiziell in Betrieb

Durchleuchtung und Bildgebung ohne Röntgenstrahlen ist medizinische Spitzentechnologie

St. Pölten, (SPI) - Gestern, am 24. Februar, nahm der Gesundheitsreferent der NÖ Landesregierung, LHSTv. Dr. Hannes Bauer, im Beisein von Bürgermeister Franz Hölzl und der leitenden Ärzteschaft, das neue Magnetresonanztomografie-System der Firma Siemens im Krankenhaus Krems in Betrieb. Es handelt sich dabei um eine Methode der Bildgebung, die ohne Röntgenstrahlen auskommt. Dabei entstehen Schnittbilder des Körpers in allen gewünschten räumlichen Ebenen. Diese Bilder zeichnen sich durch hohe Kontrastauflösung aus.****

Anwendung findet die Magnetresonanztomografie bei der Darstellung des Gehirns, der Wirbelsäule und von Gelenken. Mit speziellen Kontrastmitteln sind auch Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege eine Indikation zur Magnetresonanztomografie. Zur Routine gehört auch die dreidimensionale Darstellung der Hals- und Hirngefäße. Da bei der Magnetresonanztomografie der Patient einem starken Magnetfeld ausgesetzt ist, können Träger von Herzschrittmacher, Patienten mit Metallsplittern und Implantaten (z. B. Mittelohr) nur bedingt untersucht werden. In den nächsten Jahren ist eine rasche Weiterentwicklung der Magnetresonanztomografie und Erweiterung der Indikationen auf sämtliche Körperregionen zu erwarten.

"Diese Einrichtung ist ein weiterer Schritt im Rahmen des Ausbauprogrammes spitzenmedizinischer Einrichtungen in Niederösterreich. Das Leistungsspektrum der NÖ Krankenhäuser konnte in den letzten Jahren erfreulicher Weise massiv gesteigert werden. Es ist erklärtes Ziel Niederösterreichs, für seine Bevölkerung alle notwendigen Einrichtungen primär im eigenen Bundesland zur Verfügung zu stellen und damit eine umfassende und vor allem eine auf die letzten medizinischen und technischen Entwicklungen aufbauende Vollversorgung sicherzustellen. Das neue Magnetresonanztomografie-System im Krankenhaus Krems ist das modernste Österreichs und es freut mich ganz besonders, dass es in NÖ steht", so LHStv. Dr. Bauer.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN