Auch UTA beklagt sich massiv über TA-Netzprobleme

7.000 Beschwerdeanrufe im UTA Call Center, rund 200 Faxe von verärgerten Kunden

Wien (OTS) - Auch UTA übt nun nach anfänglicher Zurückhaltung massiv Kritik an den im Bereich der Telekom Austria liegenden Netzproblemen, als deren Folge eine große Zahl von Kunden nicht mehr einwandfrei telefonieren kann. "Das beginnt inzwischen, gravierende Ausmaße anzunehmen und zu einer ernsten Behinderung für unsere Kunden zu werden. Es ist uns unverständlich, wieso die Telekom Austria diesen Problemen anscheinend nicht die nötige Aufmerksamkeit widmet und auch in ihrer Informationspolitik so zurückhaltend ist", erklärt UTA-Sprecher Klaus Puchleitner in einer Aussendung. Bei UTA seien, so heißt es in der Aussendung, seit mehreren Tagen massive Kundenbeschwerden inklusive Kündigungs-Drohungen eingegangen.

UTA Telekom AG, Österreichs führender alternativer Festnetzanbieter, verzeichnet wie die meisten anderen alternativen Anbieter auch seit mehreren Tagen immer wieder massive Kundenbeschwerden. So sind bisher konkret rund 7.000 Anrufe von verärgerten Kunden im UTA Call Center eingegangen, weiters liegen mehr als 200 Beschwerdefaxe mit teilweisen Kündigungs-Drohungen vor. Vor allem Geschäftskunden führen über die Einschränkungen Klage und drohen explizit mit Kündigung der Verträge. "Das ist natürlich eine völlig inakzeptable Situation für uns, und der entstandene Schaden ist in seinem ganzen Ausmaß derzeit noch gar nicht absehbar. Wir werden hier eine sehr genaue Bestandsaufnahme durchführen und dann wohl über mögliche Schritte in Richtung TA nachdenken müssen", heißt es in der UTA-Aussendung. UTA richtet in diesem Zusammenhang die dringende Forderung an die Telekom Austria, für eine rasche Behebung der Schwierigkeiten zu sorgen und die alternativen Netzbetreiber offen und vor allem umfassend über die Probleme zu informieren. "Wir können unseren Kunden wegen der unbefriedigenden Information durch die TA derzeit leider gar nicht viel mehr sagen, als daß der Fehler nicht unserem Bereich liegt und wir sehr darauf hoffen, daß die Telekom sich um eine umgehende Behebung kümmert", so UTA-Sprecher Puchleitner. Und weiter: "Wir bedauern die unangenehme Situation für unsere Kunden natürlich außerordentlich, entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf Verständnis".

UTA Telekom AG ist Österreichs führender alternativer Festnetz-Anbieter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.uta.at, besuchen Sie auch das UTA-Portal unter www.utanet.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

UTA Communications,
Klaus Puchleitner,
Tel.: (01) 9009-3030 oder 0676/3883030
e-mail: klaus.puchleitner@uta.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS