VP-Karl: Grün-Alternative Fundamentalopposition im Brauner-Ausschuß

Wien (OTS) - Einen Vorgeschmack auf eine drohende rot-grüne Wiener Chaoskoalition lieferten heute die Grün-Alternativen im Gemeinderatsauschuß von Stadträtin Brauner. Dies berichtete ÖVP-Fraktionsführer, Gemeinderat Franz KARL. "Die Grünen stimmten gegen die "Wiener Tierschutztage", eine Veranstaltung, die der Bewußtseinsbildung im Tierschutz dienen soll", informierte KARL.

Die Grünen haben ihre Ablehnung damit begründet, daß der Verein "Vier Pfoten", zu dem die Grünen offensichtlich ein Naheverhältnis pflegen, nicht an den "Wiener Tierschutztagen" teilnimmt. "Die Grün-Alternativen erweisen damit dem Tierschutz, aus rein parteipolitischer Motivation heraus, einen Bärendienst und schaden der guten Sache", kritisierte KARL.

Noch verwunderlicher sei allerdings die Ablehnung eines bezirksrelevanten Vorschlages durch die grüne Chaostruppe. Geplant ist, daß die Bezirksvorsteher, Gelder, die sie in einem Jahr nicht ausgegeben haben, ins Budget des nächsten Jahres übernehmen können. "Sinn der Sache ist es, daß die Bezirke sich Spargroschen anlegen können", so KARL. Geld das eingespart werde, soll nicht zurückgegeben werden müssen, sondern für andere sinnvolle Projekte verwendet werden können. "Dagegen kann nur jemand sein, der vom Sparen und der Budgeterstellung keine Ahnung hat", so KARL. "Die grün-alternative Fundamentalopposition scheint also auch auf Wiener Ebene und im Gemeinderat im Kommen zu sein", stellte der VP-Politiker abschließend fest.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/OTS