MA 12 richtet Mobilbüro für Obdachlose im 14. Bezirk ein

Laska: Intensive Kontakte mit Bewohnern der Tageszentren Guldengasse und Salisstraße

Wien, (OTS) Seit Dienstag gibt es im Rahmen des mobilen Bürgerdienstes nun ein Büro für Obdachlose, die in den Tageszentren Salisstraße und Guldengasse, im 14. Bezirk untergebracht sind.

Jeden Dienstag und Mittwoch jeweils in der Zeit zwischen 10
und 12 Uhr stehen diplomierte SozialarbeiterInnen der MA12 für Beratungsgespräche und Hilfestellungen zur Verfügung.
Ziel dieser Aktion, die von Vizebürgermeisterin und Sozialstadträtin Grete Laska initiiert wurde, ist die Intensivierung der Kontakte zu den BewohnerInnnen dieser beiden privaten Einrichtungen.

Am ersten Tag wurde das Mobilbüro bereits von zahlreichen BewohnerInnen der beiden Herbergen aufgesucht.
Hauptanliegen im Rahmen der Gespräche waren vor allem die Dokumentenfrage beziehungsweise Unterbringungen in einer Gemeindewohnung. (Schluss) bz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Barbara Zima
Tel.: 4000/81 850
e-mail: zim@gjs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK