Sichrovsky: "Ex-Kommunist Giordano fehlt jede moralische Berechtigung für Kritik Haiders"

Die ehemaligen stalinistischen Staatskünstler sollten endlich mit der Aufarbeitung ihrer eigenen Geschichte beginnen!

Wien, 2000-02-25 (fpd) - "Giordano gehört zu jener Gruppe von Ex-Kommunisten, die auch zu Zeiten der brutalen Diktatur Stalins völlig kritiklos dem kommunistischen Herrscher folgten. Selbst als in den 50iger Jahren in antisemitischen Schauprozessen zahlreiche ehemalige Spanienkämpfer und sogar Überlebende der Konzentrationslager der Nationalsozialisten in den kommunistisch regierten Ländern zum Tode verurteilt und auch hingerichtet wurden, schwiegen die kommunistischen Schriftsteller und andere Künstler so wie die meisten ihrer linken Kollegen!", kritisierte der freiheitliche EU-Abgeordnete Mag. Peter Sichrovsky. ****

Sichrovsky forderte Giordano und seine ehemaligen Genossen auf, endlich auf selbstkritische Art und Weise die eigene Beteiligung innerhalb der kommunistischen Bewegungen der Öffentlichkeit darzulegen. Die hysterische Kritik an den Freiheitlichen klinge vor allem dann unglaubwürdig, wenn Giordano und Genossen ihr schriftstellerisches Talent nachweislich in den Dienst jener Diktatoren stellten, die in ihrer Brutalität und Menschnverachtung sich von den Nationalsozialisten nur wenig unterschieden. Sichrovsky kündigte weiters an, die ehemaligen Schriften jener zu veröffentlichen, die heute besonders aggressiv gegen die Freiheitlichen vorgingen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC