Ehrung für Erika Pluhar und Friederike Mayröcker

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Peter Marboe überreichte am Donnerstag im Wiener Rathaus Auszeichnungen an Erika Pluhar und Friederike Mayröcker: Pluhar erhielt die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold, Mayröcker das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. Marboe betonte, beide seien Künstlerinnen, die stets kompromisslos ihre Vorstellungen von
Kunst und Kultur verwirklicht hätten, schöpferische, kreative Menschen, die Kunst immer auch mit Nachdenklichkeit, Verantwortung und Denken in Zusammenhang gebracht hätten. Erika Pluhar erwecke
in den Menschen sofort Assoziationen: als Schauspielerin vieler unvergesslicher Theaterabende, als Lied-Sängerin und schließlich auch als Autorin von Büchern, die in der Reflexion ihres eigenen Lebens auch vieles über ihre Zeit aussagten.

Friederike Mayröcker sei als wienerische "Poetessa" eine der großen Erscheinungen nicht nur der österreichischen Literatur der letzten Jahrzehnte. Mit ihrer Prosa, ihren Hörspielen, ihrer Lyrik stelle sie hohe Ansprüche an ihre Leser, Ansprüche, die diese jedoch mit noch höherem Gewinn belohnten.****

Erika Pluhar hat in ihrer Karriere am Burgtheater zahlreiche große Rollen in Klassikern, österreichischer Dramatiker, Stücken der russischen Autoren von Tschechow bis Gorkij, aber auch zeitgenössischer Stückeschreiber wie Lars Noren oder Botho Strauß verkörpert. Als Sängerin von teilweise selbstgetexteten Chansons machte sie sich ebenso einen Namen wie als Autorin von autobiografisch thematisierten Büchern wie "Marisa" und "Am Ende des Gartens".

Friederike Mayröcker hat bereits in den Nachkriegsjahren
erste Gedichte und in der folge rund 70 Bücher veröffentlicht. Darunter den umfangreichen Lyrikband "Tod durch Musen", gemeinsam mit Ernst Jandl eine reihe von Hörspielen, unter anderem das preisgekrönte "Fünf Mann Menschen" und schließlich eine Reihe großer Prosa-Arbeiten, die stilistisch und inhaltlich neue Wege gehen, wie "Reise durch die Nacht", "Das Herzzerreißende der Dinge", "mein Herz mein Zimmer mein Name" oder "brütt oder die seufzenden Gärten". Die Prosa der vielfach ausgezeichneten Dichterin wird in Kürze gesammelt im Suhrkamp Verlag erscheinen.
An der Feier nahmen auch Stadtrat Dr. Sepp Rieder, Ministerin a.D. Gertrude Fröhlich-Sandner sowie zahlreiche Prominenz aus dem Kulturleben teil. (Schluss) gab/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK