Baier (KPÖ): Steuererhöhungen für Superreiche sind eine Alternative

GPA-Vorschlag zur Erhöhung der Kapitalertragssteuer ist

Wien (OTS) - unterstützenswert =

"GPA-Chef Sallmutter hat mit seiner Idee die
Kapitalertragssteuer zu erhöhen, wieder einmal die Richtung für Alternativen zur neoliberalen Politik angezeigt", so KPÖ-Vorsitzender Walter Baier heute in einer Stellungnahme.****

Baier: "Österreich gilt zu Recht als Steuerparadies. Und während -laut den Plänen der Regierung - ArbeiterInnen und PensionistInnen über Selbstbehalte und neue Steuern zur Kasse gebeten werden, will die FPÖ eine weitere Entlastung der Milliardäre, indem die Börsenumsatzsteuer sowie die Aktien-Spekulationssteuer abgeschafft werden soll. Diese sozialen Mißstände gilt es zu benennen und Gegenvorschläge gilt es zu präsentieren".

Die KPÖ, so Baier, "erhebt die Forderung nach adäquater Besteuerung der Reichen und Superreichen" schon seit Jahren. Daher werde die KPÖ "auf jeden Fall alle Initiativen, die in diese Richtung gehen, positiv zur Kenntnis nehmen und unterstützen".

Rückfragen an Herrn Zach, 0676/6969002

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/OTS