Generalerneuerung der A 2: Vorarbeiten beginnen im April

Landeshauptmann Pröll hat Bauarbeiten vergeben

St.Pölten (NLK) - Die A 2 Südautobahn wird ab dem nächsten Jahr generalerneuert: Für den zweiten Abschnitt der Vorarbeiten zwischen Vösendorf und Guntramsdorf hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Bauaufträge in der Höhe von rund 170 Millionen Schilling vergeben. Nach der Verbreiterung der Richtungsfahrbahn Wien im letzten Jahr wird ab April für die künftige Gegenverkehrsführung nach innen verbreitert, das heißt, der Mittelstreifen wird befahrbar gemacht. Für eine sichere Verkehrsführung werden drei Fahrspuren Richtung Wien nach rechts verschwenkt. Die Fahrstreifen Richtung Graz werden geringfügig eingeengt. Während der gesamten Bauzeit, die wahrscheinlich bis Ende Oktober dauert, stehen drei Fahrstreifen pro Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Durch einen beidseitigen Sicherheitsstreifen ist auch die Zufahrt für die Einsatzkräfte gewährleistet. Für eine sichere Trennung der beiden Richtungsfahrbahnen müssen insgesamt 28.000 Meter Betonleitwände versetzt werden. Betroffen sind auch 21 Brückenbauwerke. Bei 14 Überführungsbauwerken muss der Mittelpfeiler baulich verändert werden, sieben Autobahnbrücken müssen überhaupt umgebaut werden. Die Generalerneuerungsarbeiten werden dann in vier Abschnitten zwischen 2001 und 2004 abgewickelt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK