InterVoice-Brite unterstützt jetzt das Betriebssystem Linux / Beliebtes Open-Source-System bietet Flexibilität für Network Carrier

Dallas (ots-PRNewswire) - InterVoice-Brite Inc., (Nasdaq: INTV)
gab bekannt, dass das Unternehmen das Betriebssystem Linux in seiner Medienserver für Network Carrier integrieren wird. Diese auf Linux basierten Medienserver sind Teil der Netzwerkplattformen, die die erweiterten Dienste von InterVoice-Brite wie fortschrittliches Messaging, Anrufdienste sowie Anwendungen für vorausbezahlte Karten für Mobiltelefone und Anrufkarten. Die auf Linux basierte Plattform wird voraussichtlich Mitte 2000 für den Einsatz bereit sein.

Auf Grund der überwältigenden Akzeptanz dieser Software in der Computergemeinde hat sich InterVoice-Brite entschieden, das Betriebssystem Linux in den Netzwerkdiensten zu unterstützen und sein derzeitiges Portofolio an unterstützten Betriebssystemen zu ergänzen.

"Der Markt wechselt immer häufiger zu Linux auf Grund seiner Flexibilität, Offenheit und seines Zukunftspotenzials," sagte Dan Hammond, InterVoice-Brite Mitbegründer, Chairman und CEO. "Die Übernahme von Linux in die Liste der von uns unterstützten Betriebssysteme verstärkt unsere Bemühungen um innovative Technologien für unsere Netzwerkkunden."

Mit der besten Performance, einer Vielzahl von Entwicklungstools und dem Allerneuesten in Datenbankunterstützung wird Linux allgemein für eine exzellente Alternative zu proprietären Betriebssystemen gehalten. Die weit verbreitete Akzeptanz von Linux ermöglicht es InterVoice-Brite, eine Vielzahl von kommerziellen Produkten und Produkten mit einem offenen Quellcode in die Plattform seiner erweiterten Dienste zu integrieren.

Über InterVoice-Brite Inc.

InterVoice-Brite ist weltführend in der Technologie automatischer Anrufsysteme. Das Unternehmen ist gemäß ISO 9001 zertifiziert und bietet fortschrittliche Lösungen für interaktive Sprachreaktionssysteme, das Call Center-Management und Spracherkennungsapplikationen. InterVoice-Brite stellt ebenfalls ein umfangreiches Sortiment an erweiterten Netzwerkdiensten zur Verfügung, darunter vorausbezahlte Telefondienste, fortschrittliche Nachrichtenübermittlung und intelligente Netzwerklösungen. InterVoice-Brite hat den Hauptsitz in Dallas, Texas. Die Firma hat mehr als 16.000 Systeme in mehr als 65 Länder geliefert. Weitere Informationen sind unter http://www.intervoice-brite.com verfügbar.

ots Originaltext: InterVoice-Brite Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Rob-Roy J. Graham, Chief Financial Officer, Tel. +1-972-454-8712, oder E-Mail: rgraham@intervoice-brite.com, oder
Carol Wingard, Vice President, Marketing, Tel. +1-972-454-8250, oder E-Mail: cwingard@intervoice-brite.com,
beide von InterVoice-Brite, Inc.; oder
John Thomas, Account Manager bei M/C/C, Tel. +1-972-480-8383, oder E-Mail: john_thomas@mccom.com, für InterVoice-Brite, Inc.
Website: http://www.intervoice-brite.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/07