ots Ad hoc-Service: RTV Family Entertainment <DE0007060204>

Ravensburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

RTV setzt Meilensteine
* Hervorragendes Jahresergebnis 1999
* Strategische Partnerschaft zwischen RTV und CLT-UFA:
- RTV erwirbt umfassenden Programmstock
- CLT-UFA beteiligt sich mit 4% an RTV
- Programmliefervertrag mit Super RTL
* RTV erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Energee Entertainment Pty Limited, Australien

  • Kapitalerhöhung noch im 1. Halbjahr geplant
  • Deutliche Anhebung der Umsatz - und Ertragsprognosen

Geschäftsjahr 1999 mit hervorragendem Ergebnis

RTV konnte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Vergleich zu 1998 um 68% auf 10,2 Mio. DM steigern. Zum Börsengang im Juni 1999 rechnete RTV noch mit einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 7,2 Mio. DM. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte um rund 58% von 6,4 Mio. DM auf 10,2 Mio. DM im Vergleich zu 1998 verbessert werden. Das Ergebnis nach DVFA/SG verbesserte sich um rund 120 % auf 4,9 Mio. DM im Vergleich zu 1998.

Der Umsatz stieg um 8% auf rund 38,5 Mio. DM. Diese Zunahme
liegt über der zum Börsengang angenommenen Umsatzentwicklung auf 37 Mio. DM in 1999. Der Umsatzanteil des Geschäftsbereichs "TV-Produktion" konnte von 73% auf 77% des Gesamtumsatzes
verbessert werden. Die Auftragsproduktion erreichte entsprechend einen Anteil von 7% am Gesamtumsatz nach 17% im Vorjahr. Sehr erfreulich entwickelte sich auch das Merchandising. Mit einem Umsatzzuwachs von nahezu 80% konnte der Anteil am Gesamtumsatz auf 16% (10% Anteil in 1998) verbessert werden.

Strategische Partnerschaft mit CLT-UFA

RTV und CLT-UFA haben am 22. Februar einen umfangreichen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Danach erwirbt RTV insgesamt 565 Stunden weltweit vermarktbarer Kinder-, Jugend- und Familienprogramme im Animations- und Realfilmbereich. Der Kaufpreis beträgt 125 Mio. DM. Im Gegenzug erhält die CLT-UFA neue Aktien in Höhe von ca. 4% des Grundkapitals von RTV sowie den restlichen Kaufpreis in bar. Außerdem wurde ein Programmliefervertrag zwischen RTV und Super RTL für die nächsten fünf Jahre geschlossen.

RTV erwirbt einen Programmstock, der international verwertbare TV-und Merchandising-Rechte mit hochattraktiven Themen beinhaltet und damit ein hohes Auswertungspotential gewährleistet. Ein Großteil davon (55%) ist nicht älter als vier Jahre, 15% davon sind Erstlizenzen. Damit vergrößert RTV ihren Programmstock auf insgesamt rund 1.970 Programmstunden (+ 40%) bzw. auf 5.016 Programm-Episoden (+26%). In diesem Paket sind ca. 1.000 sehr erfolgreiche Fernseh-Episoden wie "Spiru & Fantasio" und Enid Blyton-Abenteuerserien sowie ca. 50 hochwertige Spielfilme wie "Hugo The Dschungel Creature" enthalten. Der Erwerb dieses Rechtepakets ermöglicht RTV die sofortige internationale Auswertung und die Erhöhung ihrer Attraktivität für internationale Partner und Sender. Damit dokumentiert CLT-UFA gleichzeitig ihr Vertrauen in die langfristige positive Entwicklung von RTV als einen international renommierten Produzenten und Vertriebspartner qualitativ hochwertiger Kinder- und Familienprogramme. Für CLT-UFA ist RTV insbesondere als Produzent hochwertige TV-Programme und damit als Qualitätsgarant ein wichtiger Partner.

Die CLT-UFA ist mit einem Umsatzerlös von 6 Mrd. DM in 1998 Europas größtes Fernseh- und Radiounternehmen. Der Konzern hält u.a. Anteile an 22 TV-Sendern in neun Ländern und besetzt die audiovisuelle Wertschöpfungskette nahezu vollständig. Die Gruppe ist in allen TV-Produktionsbereichen - Animation, Fiction, Documentaries, Feature, TV Movies und Sport - aktiv.

Programmliefervertrag zwischen RTV und Super RTL

In dem ebenfalls am 22. Februar abgeschlossenen Programmliefervertrag zwischen RTV und dem Fernsehsender Super RTL haben die Partner vereinbart, in den kommenden fünf Jahren jährlich mindestens eine Zeichentrickserie von 26 halben Stunden als Lizenzprogramm für die Primetime zu koproduzieren. Darüber hinaus wird Super RTL jährlich mindestens drei weitere Zeichentrickserien von jeweils 26x25 Minuten von RTV als Lizenzprogramme erwerben. Außerdem soll RTV der Zugang zu den anderen Sendern der CLT-UFA-Gruppe erleichtert werden. Diese Vereinbarung stärkt die Position von RTV als nationaler und internationaler Produzent und Händler von TV-Programmen nachhaltig. Zusätzliche Erlöse werden aus der internationalen Nebenrechtsverwertung der Koproduktionen erwartet.

Der Familien-TV-Sender Super RTL ist ein
Gemeinschaftsunternehmen der CLT-UFA und Disney. Super RTL ist mit einem Zuschauermarktanteil von rund 19% Marktführer im Segment der 3- bis 13jährigen Zuschauer. Seit kurzem ist der Sender auch sehr erfolgreich im Internet für Kinder aktiv.

RTV beteiligt sich mehrheitlich an Energee Entertainment Pty Limited, Australien

Ebenfalls am 22. Februar wurde der Vertrag zur Akquisition von 68% der Anteile an Energee Entertainment Pty Limited, Australiens größtem unabhängigen Zeichentrick-Studio, durch RTV unterzeichnet. Der Kaufpreis, der teilweise in bar, teilweise in Aktien gezahlt wird, beträgt 48 Mio. DM.

RTV erwirbt mit der Akquisition von Energee ein eigenes Produktionsstudio und baut seinen Programmstock aus. Durch die innovative Studiotechnik wird die Qualität auf hohem Niveau gesichert. Mit der geplanten Zusammenführung des Vertriebs verstärkt RTV umgehend ihre internationale Marktpräsenz. Dies ist die Voraussetzung für die geplante Entwicklung einer gemeinsamen internationalen Marke. Außerdem erschließt sich RTV den Zugang zum Internet als neuem Geschäftsfeld. Mit der Produktion von "Magic Pudding" steigt RTV durch die Mehrheitsbeteiligung an Energee jetzt in die Produktion und Vermarktung von Kinofilmen ein.

Energee ist auf die Produktion und den Vertrieb von Zeichentrick-Fernsehserien und -Spielfilmen für Kinder spezialisiert. Mit einem Umsatz von voraussichtlich rund 24 Mio. DM in 2000 und einem Gewinn v. St. von voraussichtlich 4,9 Mio. DM in 2000 zählt Energee zu den wachstumsstarken Produzenten und Händlern im internationalen Filmgeschäft.

Kapitalerhöhung geplant

Wer aus der Realisierung dieser Vorhaben entstehende Kapitalbedarf soll durch eine im ersten Halbjahr diesen Jahres geplante Kapitalerhöhung gedeckt werden. Konsortialführer ist die Deutsche Bank. Zur Zeit wird das Grundkapital von 10,375 Mio. Euro zu 72,3 % von der Ravensburger AG gehalten, 27,7 % sind im Streubesitz.

Deutliche Anhebung der Umsatz- und Gewinnerwartungen

Durch den Partnerschaftsvertrag mit CLT-UFA und die Akquisition von Energee plant RTV, den Umsatz in 2000 auf über 100 Mio. DM zu steigern. Zum Börsengang im Juni 1999 hatte RTV Umsätze von rund 53 Mio. DM für 2000 prognostiziert. Nach dem Abschluss des Kooperationsvertrags mit Nelvana im Dezember 1999 wurde diese Planung auf 65 Mio. DM angehoben.

Auch die Ertragsprognosen hebt RTV deutlich an. RTV rechnet mit einem Gewinn vor Steuern in 2000 von mehr als 25 Mio. DM. Zum Börsengang rechnete RTV für 2000 mit einem Gewinn vor Steuern von rund 9 Mio. DM. Das EBIT soll auf über 30 Mio. DM in 2000 wachsen. Zum Börsengang wurde ein EBIT von 10 Mio. DM in 2000 angenommen.

Ausblick

Die abgeschlossenen Verträge mit CLT-UFA, Super RTL und Energee sowie die geplante Kapitalerhöhung versetzen RTV in die Lage, seine Position als wichtiger, internationaler Anbieter von Kinder- und Familieprogrammen zu stärken. RTV strebt sukzessiv die Erhöhung seines Produktions-Rechteanteils von derzeit ca. 40% auf künftig 70% zu erhöhen sowie neue Geschäftsfelder in der Produktion und im Vertrieb zu erschließen.

Kontakt: RTV Family Entertainment AG Haubrok Investor
Relations Andrea Keidel Susanne Staege Telefon 0751 / 86 10 67,
Fax 86 11 75 Tel 0211/301260, Fax 30126-198 andrea.keidel@rtv-ag.de sst@haubrok-ir.de http://www.rtv-ag.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI