Exportcluster für Engineering- und Consultingleistungen gegründet

EGA-ENGINEERING GROUP GMBH bereits mit über 10 Firmen -Zielmärkte: Reformstaaten, Nordafrika, Naher und Mittlerer Osten

Wien(PWK) Der erste österreichische Exportcluster im Jahr 2000 hat sich formiert: die EGA - ENGINEERING GROUP GMBH, ein Cluster für Engineering- und Consultingleistungen, dem bereits über zehn heimische Unternehmen mit rund 500 Mio Gesamt-Jahresumsatz angehören. "Unser Cluster trägt dem Trend Rechnung, Planungsexport zu forcieren. Internationale Studien haben aufgezeigt, dass Engineeringprojekten Lieferaufträge für einheimische Firmen folgen, die ein Vielfaches größer sind als der Planungsauftrag", sieht EGA-Geschäftsführer Peter Grobmüller einen wesentlichen volkswirtschaftlichen Nutzen der neuen Gruppe.

Die EGA bietet eine breite Palette an Dienstleistungen: von modernster satellitengestützter Vermessungstechnik über Industrieanlagenbau, Gebäudetechnik und Lichtdesign bis hin zu Alternativlösungen in den Bereichen Wasser, Abwasser, nachwachsende Rohstoffe (NAWAROS) und Biogasverwertung, die auch durch eigene Patente unterstützt werden.

Das breite Angebot an Engineeringleistungen wird durch die entsprechende Tiefe in den einzelnen Bereichen ergänzt, die es der EGA auch ermöglicht, als Generalunternehmer aufzutreten und von der Planung über Lieferung und Montage bis hin zum Service eine Gesamtlösung für den Kunden aus einer Hand anzubieten.

Im Unterschied zu ähnlichen Clustergruppierungen wurde für die EGA bereits seit Beginn die "GmbH" als Rechtsform gewählt. "Dies ermöglicht den entsprechenden internationalen Auftritt und stellt auch für die Abwicklung der Projekte die beste Variante dar", weiß Grobmüller. Die Zielmärkte des Clusters sind neben den östlichen Reformländern die Staaten Nordafrikas sowie der Nahe und Mittlere Osten. Die ersten Projekte werden bereits verhandelt und der erste Auftrag werde in den nächsten Wochen erwartet, so der Clustermanager.

Die EGA - ENGINEERING GROUP GMBH ist ein Exportcluster, der sich im Rahmen der Exportoffensive gebildet hat und von der Wirtschaftskammer Österreich vor allem durch ihr Know-how im organisatorischen Bereich und beim Auslandsmarketing unterstützt wird. "Mit Franz Schröder als Clusterbetreuer der WKÖ, der lange Zeit an der österreichischen Außenhandelsstelle in Abu Dhabi tätig war, erhält die EGA Unterstützung durch einen echten Experten für den arabischen Raum", berichtet Grobmüller.

Als mittelfristige Ziele sieht die EGA ein weiteres Wachstum auf etwa 20 bis 25 Firmen an, wobei einerseits die Breite der Dienstleistungspalette und andererseits vor allem beim Industrieanlagenbau und der Gebäudetechnik die Gruppe um ausführende Firmen ergänzt werden soll, um den internationalen Projektanforderungen zu entsprechen. (Ne)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter J. Grobmüller
Aredstraße 22, A-2544 Leobersdorf
Tel. 02256-63302-0, Fax-DW 4
email: ega@tecon.at

EGA - Engineering Group GmbH

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK