Weinviertel-Bilder in der NÖ Wirtschaftskammer-Galerie

"LebensArt" der Hollabrunner Malerin Maria Stöckl

St.Pölten (NLK) - Die nächste Kunstausstellung in der Galerie der Wirtschaftskammer Niederösterreich in der Wiener Herrengasse ist den Werken der Hollabrunner Malerin Maria Stöckl gewidmet. Unter dem Titel "LebensArt" stellt sie vom 1. bis 23. März Ölbilder und Druckgrafiken aus, die ihre besondere Liebe zum Weinviertel dokumentieren.

Maria Stöckl, 1965 in Hollabrunn geboren, beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit der Ölmalerei und hat sich im Kunst- und Bildungszentrum Geras auch intensiv mit dem Holzschnitt auseinandergesetzt. Die Landschaft des Weinviertels und seine Menschen sind die Schwerpunkte ihres künstlerischen Schaffens, das bereits seit 1990 in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen präsentiert wird.

Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten stehen die Suche nach den eigenen Wurzeln und das Ursprüngliche. Für ihren Lehrer Prof. Robert Hammerstiel gehört sie daher auch zu jenen Künstlerinnen, "die den Boden erspüren". Neben Landschaftsbildern werden in "LebensArt" auch Blumenfelder, Stilleben, Porträts und Pferdebilder zu sehen sein. Mit satten Farben zeigt sie dabei das Energiefeld auf, das auch im scheinbar Leblosen zu finden ist.

Die Ausstellung "LebensArt" wird am Mittwoch, 1. März, um 16.30 Uhr von WIFI-Kurator Dr. Anton Öckher in der NÖ Wirtschaftskammer-Galerie, 1014 Wien, Herrengasse 10, eröffnet. Sie ist bei freiem Eintritt bis 23. März, Montag bis Donnerstag von 7 bis 19 Uhr und Freitag bis 17 Uhr, zugänglich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK