"Klösterreich" auch heuer sehr aktiv

Reiches Programm rund um die NÖ Landesausstellung

St.Pölten (NLK) - Ein besonders reichhaltiges Programm bieten
heuer die niederösterreichischen Klöster und Stifte. Sie operieren jetzt gemeinsam im Verband des Vereines "Klösterreich", im Vorjahr auf Initiative des Abtes des Stiftes Geras, DDr. Joachim Angerer, ins Leben gerufen. In diesem Verein schlossen sich 15 Klöster, 9 davon aus Niederösterreich, zusammen, um das vielfältige Angebot der Klöster besser und professioneller als bisher zu vermarkten. In den nächsten Wochen erscheint eine Broschüre mit dem heurigen Programmangebot. Die einzelnen Klöster haben folgende Vorhaben gemeldet:
Stift Altenburg präsentiert vom 1. Mai bis 1. November die Sonderaustellung "Fundort Kloster. Archäologie im Klösterreich". Die Hauptfeste des Klosters zu den kirchlichen Feiertagen gestalten die Altenburger Sängerknaben. Dazu gibt es geistliche Kurse wie Exerzitien und einen Ikonenmalkurs.
Stift Geras, "Keimzelle" des Klösterreiches, hält heuer ein besonders reiches Angebot an Hobbykursen bereit. Dazu spezielle Veranstaltungen in jeder der 14 Pfarrkirchen und in der Stiftskirche.
Stift Göttweig präsentiert vom 8. April bis 15. November die Jahresausstellung "Anno salutis 2000 - heilende Kraft des Christentums", vom 9. April bis 10. Dezember Göttweiger Stiftskonzerte, darunter die Uraufführung von "Eine Reise zum Licht -eine Meditation von Benedikt von Nursia" von Helmut Korherr und Josef Stolz.
Stift Heiligenkreuz bietet fernab des großen Touristenstromes "Das Kloster auf Zeit", ein Angebot für junge Männer ab 17 Jahren eine Zeit von mindestens vier Tagen im Kloster mitzuerleben.
Stift Herzogenburg plant zu allen kirchlichen Festen Hochämter und geistliche Konzerte und bietet für jugendliches Publikum vom 25. bis 27. August und vom 1. bis 3. September die "NÖ Kindersommerspiele". Stift Klosterneuburg befasst sich in der Jahresausstellung 2000 vom 1. Mai bis 15. November mit dem Thema "Zeichenstein und Wunderbaum -Kirchen und Klöster Österreichs in ihren Ursprungslegenden". In der Orangerie des Stiftes wird vom 4. bis 19. März die Ausstellung "Orchideenzauber in der Orangerie" gezeigt, an der die Österreichische Orchideengesellschaft, das Wiener Stadtgartenamt und der Botanische Garten der Universität Wien mitwirken. Im Juni wird die rekonstruierte historische Brunnenanlage eröffnet.
Das Stift Lilienfeld veranstaltet von Juni bis August Konzerte des Internationalen Kultursommers, darüber hinaus gibt es viele Veranstaltungen zum heurigen Kirchenjahr.
Stift Melk bildet mit der NÖ Landesausstellung "Die Suche nach dem verlorenen Paradies" den größten touristischen Anziehungspunkt. Vom 9. bis 12. Juni finden die Internationalen Barocktage statt, vom 6. bis 27. August die nächtlichen Konzerte in der Stiftskirche Melk. Stift Zwettl präsentiert die Ausstellung "Stift und Stadt Zwettl -800 Jahre einer Beziehung". Sie ist vom 19. Mai bis 30. September geöffnet. Vom 24. Juni bis 29. Juli findet vorwiegend in der Stiftskirche das 17. Internationale Orgelfest statt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK