ACG: Wachstumsdynamik und Ergebnis 1999 weit über Plan ots Ad hoc-Service: ACG AG <DE0005007702>

Wiesbaden (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die ACG AG blickt auf ihr
erfolgreichstes Jahr seit Gründung zurück, geprägt von dem Börsengang im Juli, einem dynamischen Wachstum und einer Reihe von Akquisitionen in der zweiten Jahreshälfte. Die Position des weltweit führenden High Tech Brokers konnte 1999 weiter ausgebaut werden. Die Internationalisierung wurde vorangetrieben mit nunmehr 15 weltweiten Standorten. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich in 1999 von 37 auf 169.

Für das Geschäftsjahr 1999 kann die ACG jetzt bekannt geben, daß sie einen Umsatz von DM 202,2 Mio. (DM 25,5 Mio. in 1998) erzielt hat gegenüber den zuletzt geplanten DM 160 Mio.. Wurde zum Zeitpunkt des Börsenganges noch ein EPS von DM -1,86 für das Jahr 1999 erwartet, konnte statt dessen bis Ende Dezember mit DM 0,35 (0,18 Euro) ein deutlich besseres Ergebnis erreicht werden. Das erstmalig nach US-GAAP ermittelte EBIT (vor Kosten des Börsenganges und Firmenwertabschreibungen) von über DM 4,1 Mio. (verglichen mit geplanten DM -1,06 Mio. zum Zeitpunkt des Börsenganges) reflektiert die positive Ertragslage des Unternehmens.

Für 2000 erwartet die ACG wiederum eine starke Umsatzsteigerung auf DM 340 Mio. Markus Solibieda, Finanzvorstand der ACG: "Wir planen im laufenden Geschäftsjahr eine Steigerung des EBIT auf DM 15 Mio. Das Ergebnis pro Aktie soll dabei auf 1,7 Euro gesteigert werden." Um das erreichte Wachstumstempo auch in 2000 fortzusetzen, insbesondere durch den Ausbau ihrer B2B- Internet-Aktivitäten, erhöht die ACG in der zweiten Märzwoche ihr Stammkapital durch die Ausgabe von 200.000 Aktien auf dann 3.296.428 Aktien. Da mit der Kapitalerhöhung auch eine Umplatzierung von Aktien aus den Beständen der VC-Gesellschaften verbunden ist, wird sich der Free-Float am Neuen Markt
verdoppeln. Das Unternehmen geht davon aus, daß die Aktie damit noch attraktiver wird.

Die Schwerpunkte der Tätigkeit des Unternehmens, mit Sitz in Wiesbaden und München, liegen im Brokerage von Chips und Chipkarten, kontaktlosen SmartCards und Devices. Dazu kommen die Produkte der Zukunftsmärkte des chipkartenbasierenden E- Commerce, Internet-Security und Homebankings.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI