JVP Wien kritisiert skandalöse Solidarisierung der GAJ mit Gewalttätern JVP-Wien-Obmann Haunschmidt: Van der Bellen soll für Distanzierung von Gewalt sorgen

Wien, 19.2.2000: In skandalöser Art und Weise solidarisiert sich die Grün Alternative Jugend mit gewalttätigen Autonomen (OTS0076 vom 19.2.2000). Die Junge ÖVP Wien verlangt eine sofortige Distanzierung der Grünen von Gewalttätern.
JVP-Wien-Obmann Mag. Georg Haunschmidt: "Während Grünen-Chef van der Bellen von Gewaltfreiheit und friedlichen Demonstrationen spricht, solidarisiert sich seine Jugend offen mit autonomen Gewalttätern. Eine unglaubliche Entgleisung, die man nicht im Raum stehen lassen darf. Van der Bellen hat akuten Handlungsbedarf !"
Die Junge ÖVP Wien lobt das maßvolle und vorausschauende Handeln der Wiener Polizei, die gewalttätige Ausschreitung im Rahmen der Demonstration schon im Keim erstickte. Haunschmidt: "Wenn sich die Grünalternative Jugend nun offen hinter die Gewalttäter und gegen die Polizei stellt, hat sie sich als demokratische Organisation disqualifiziert. Wenn die Grünen weiterhin als demokratische Partei ernstgenommen werden wollen, muß sich ihr Bundessprecher van der Bellen namens seiner Partei augenblicklich von den ungeheurlichen Aussagen seiner Jugendorganisation distanzieren !"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/515 43 140
Fax.: 01/515 43 142
BzR.Mag.Georg Haunschmidt
Landesobmann
0664/3823001
Martin Schulz-Wulkow
Landesgeschäftsführer
0676/3703880
e-mail: jvpwien@oevp.or.at
Internet: www.jvpwien.at

BzR.Mag.Georg Haunschmidt
Landesobmann
0664/3823001
Martin Schulz-Wulkow
Landesgeschäftsführer
0676/3703880

e-mail: jvpwien@oevp.or.at
Internet: www.jvpwien.at

Junge ÖVP Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW