Kollross: Meint er die Regierung?

Auf die heutige Aussage des JVP-Vorsitzenden Erber merkte der Landesvorsitzende der Sozialistischen Jugend Niederösterreich, Andreas Kollross, an, dass in einer Demokratie das Demonstrationsrecht ein unverzichtbares Instrument sei und die diversen Demonstrationen, wie auch die SchülerInnendemos, die vollste Unterstützung und Hochachtung der Sozialistischen Jugend haben.

Auf die Aussage Erbers, dass Polarisierung als schlechter Dienst an der Gesellschaft angesehen werden muss, stellt sich für ihn die Frage, so Kollross weiter, ob er damit seine Regierung gemeint hat, die bekanntlicherweise für Polarisierung im In- und Ausland sorgt. (schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

SJ-NÖ: 02742/22 55

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN