Einladung zur Pressekonferenz der ÖBB "Donaukorridor"

Wien - Salzburg in zwei Stunden

An die Redaktionen

Für die ÖBB hat die Zukunft schon begonnen. Europa wird jetzt noch kleiner. Die ÖBB starten mit Volldampf ins 21. Jahrhundert. In einem Memorandum vereinbarten die ÖBB und die Deutsche Bahn eine enge Zusammenarbeit zum Ausbau des europäischen Hochleistungsnetzes. Die Strecke zwischen Bayern und Wien wird so ausgebaut, dass sich die Reisegeschwindigkeit erhöht und die Fahrtzeiten stark verkürzt werden. Die Modernisierung der Bahnhöfe bewirkt im Zuge der Bahnhofsoffensive der ÖBB einen Quantensprung im Fernverkehr. Gleichzeitig wird es zu einer neuen Qualität des Bahnfahrens kommen. Neue Superzüge werden ein neues Reisegefühl vermitteln.

Ihre Gesprächspartner sind:

DI Helmut Draxler, ÖBB-Generaldirektor
DI Helmut Hainitz, ÖBB-Generaldirektor-Stellvertreter
Dr. Gerhard Stindl, ÖBB-Vorstandsdirektor Personenverkehr

Datum: Donnerstag, den 24. 02. 2000, 10.30 Uhr
im Vienna Plaza Hotel, Plaza Suite
Schottenring 11, 1010 Wien

Es wird uns freuen, einen Vertreter Ihres Mediums begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Michael H. Hlava
Tel +43 1 5800 32233
Fax +43 1 5800 25009
e-mail: michael.hlava@kom.oebb.at
http://www.oebb.atÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB