Kautz: Bewerbung Österreichs für Fußball-Europameisterschaft 2008

NÖ-Landtag wird kommende Sitzung über Befürwortung Niederösterreichs für Bewerbung zu entscheiden haben

St. Pölten (SPI) - "Wenn man die Chance hat, ein sportliches Top-Ereignis dieser Größenordnung in Österreich auszurichten, dann muss man diese auch wahrnehmen. Auf eine gemeinsame Initiative von ÖVP und SPÖ wurde bei der heutigen Sitzung (17.2.2000) des Kulturausschusses ein Antrag beschlossen und damit an den NÖ Landtag weitergeleitet, der sich mit der Bewerbung Österreichs (gemeinsam mit Ungarn) für die Fußball-Europameisterschaft 2008 beschäftigt", freut sich der Sportsprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Herbert Kautz, über die positive Initiative.****

"Es gibt eine Reihe von Gründen, die für eine Bewerbung sprechen und diese auch erfolgsversprechend erscheinen lassen: der Startvorteil des zweiten Ranges bei der bereits stattgefundenen Bewerbung für die Fußball-EM 2004, die Bevorzugung "kleinerer Länder" und eine mögliche EU-Mitgliedschaft von Ungarn bis 2008. Natürlich müssen große Investitionen in die Infrastruktur getätigt werden, dies würde aber gleichzeitig eine Belebung des Arbeitsmarktes und des Fremdenverkehrs mit sich bringen", begründet SP-LAbg. Kautz die Antragsstellung.

"Die Voraussetzungen für einen positiven Bescheid sind die Bereitstellung von Stadien, Hotels und entsprechenden Verkehrsmitteln. Die NÖ Sozialdemokraten werden mit aller Kraft mithelfen, die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen und damit eine wohl große Chance für Niederösterreich, wo sicher eine maßgebliche Anzahl der Spiele stattfinden könnten, wahrzunehmen. Die SPÖ-NÖ werden jedenfalls dem Antrag im NÖ Landtag zustimmen", so Kautz abschließend.
(Schluss) sk/fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI