AK: Österreich ist Steuerparadies für Unternehmen

AK-Muhm kritisiert Forderungen der Industrie als "unverschämt und maßlos"

Wien (OTS) - Die Forderung der Industriellenvereinigung nach
einer Steuersenkung ist "unverschämt und maßlos". Österreich sei jetzt schon ein Steuerparadies für Unternehmen: Die tatsächkliche Ertragssteuerleistung liegt nur bei der Hälfte des Körperschaftssteuersatzes, die Unternehmen sind 70 Milliarden Schilling Steuern schuldig, und sollen nach dem Regierungsübereinkommen weitere 20 Milliarden Schilling bekommen, die von den Arbeitnehmern finanziert werden sollen. Angesichts dieser Zahlen ist eine Forderung nach einer weiteren Steuersenkung eine Provokation, erklärt der Leiter des AK-Wirtschaftsbereiches, Werner Muhm. Die laufenden AK-Berechnungen bestätigen, was die Industriellenvereinigung bestreitet - dass nämlich in Österreich keine Steuergerechtigkeit besteht. ****

Österreich ist jetzt schon ein Steuerparadies für Unternehmen, erklärt Muhm. Die tatsächlich erbrachten Ertragssteuern betragen nur 17 Prozent, also gerade die Hälfte des Steuersatzes. Das zeigen die laufenden Berechnungen der AK: Die Arbeiterkammer wertet seit Jahren die Bilanzdaten der größeren österreichischen Kapitalgesellschaften aus. Dividiert man die Körperschaftsteuerleistung durch den Jahresüberschuß der Gesellschaften, dann kommt man auf die selbe Zahl wie die nun von der IV bestrittene Maastricht-Studie, nämlich auf eine effektive Steuerbelastung von rund 17 Prozent.

Angesichts der von der Regierung versprochenen kommenden Steuergeschenken an die Unternehmen ist die Forderung der Industrie unverschämt. Das Argument, eine Steuersenkung sei für den internationalen Wettbewerb notwendig, ist einfach falsch: Österreichs Wirtschaft steht hervorragend da: Die Konjunktur ist anhaltend gut, das Wirtschaftswachstum steigt, die internationale Wettbewerbsfähigkeit ist gestiegen, die Arbeitskosten sind gegenüber den wichtigen Handelspartnern deutlich gesunken. Die Unternehmen haben die beste Ertragslage seit langem, sagt Muhm.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Wolgang Mitterlehner
Tel.: (01)501 65-2631

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW