Brauner eröffnet Plakatausstellung über Ausländerfeindlichkeit

"I haaß Kolaric, du haaßt Kolaric. Warum sogst du zu mir Tschusch?

Wien, (OTS) Mittwoch Abend besuchte und eröffnete die Wiener Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Verbandes Wiener Volksbildung, GR Dr. Michael Ludwig in der VHS Stöbergasse eine Plakatausstellung über und gegen Vorurteile und Ausländerfeindlichkeit. "I haaß Kolaric, du haaßt Kolaric. Warum sogst du zu mir Tschusch?" ist eine legendäre Aktion der Stadt gegen Xenophobie aus dem Jahre 1971. Es wird eine Sammlung von 39 Plakaten vorgestellt. Diese waren Teil verschiedenster und unterschiedlichster Kampagnen und Initiativen "zum gesellschaftlichen Dauerthema Kampf gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit" wie Brauner betonte.

Gegen Rassismus Zeichen setzen!

"Gerade angesichts der zunehmenden Spaltungstendenzen und des aufgeheizten Klimas gilt es nun, klare Zeichen für eine offene, tolerante Gesellschaft zu setzen. Integration lebt von
gegenseitigem Verständnis und der Akzeptanz. Diese Ausstellungsbilder belegen, dass in Wien seit Jahren Aufklärungsarbeit geleistet wird", betonte sie. Brauner kündigte an, für das heurige Jahr verstärkt auf Aufklärungsarbeit zu setzen. Mit vielfältigen Werbemitteln plane man sowohl bei MigrantInnen als auch bei ÖsterreicherInnen ein Miteinander zu propagieren. Sie nahm die Gelegenheit zum Anlass und legte den WienerInnen ans Herz, das Grundverständnis für ein Wien des Miteinander am kommenden Samstag am Heldenplatz zahlreich und Tatkräftig unter Beweis zu stellen.

Ausstellung steht bis zum 14. März 2000

Die Ausstellung ist Teil einer Vortragsreihe zu Integration
und Migration in Wien. Dieses in Kooperation zwischen dem Verband Wiener Volksbildung und der Universität Wien organisierte Einzelelement ist, so der Hinweis der Veranstalter, bis zum 29. Februar in der VHS Polycollege, Stöbergasse 11-15, 1050 Wien und vom 1.3 bis 14.3. in der VHS Favoriten, Arthaberplatz 18, 1110
Wien zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung der
Initiative Minderheiten unter: www.initiative.minderheiten.at/

Ein Foto zu diesem Beitrag wird ihnen über das Fotostudio Votava auf elektronischem Weg übermittelt. (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK