Die Mönche des Shaolin mit neuer Show in Wien: Sie durchschießen dickes Glas mit einer Nadel

Wien (OTS) - Sie beschleunigen mit ihrer Energie die Nadel einer Nähmaschine (!) auf die Geschwindigkeit einer Gewehrkugel und durchschießen damit vier Millimeter dickes Glas: Die Shaolin-Mönche aus dem Kloster Henan in China sind erstmals nach ihren gigantischen Erfolgen in den USA und 150 ausverkauften Vorstellungen in drei Kontinenten wieder in Wien.

Von Talkmastern wie Jay Leno, David Letterman oder Thomas Gottschalk gefeiert, brachten sie am Broadway nicht nur Stars wie Leonardo di Caprio ("Die unglaublichste und aufregendste Live-Show, die ich jemals gesehen habe") mit ihren fernöstlichen Kampftechniken zum Staunen.

Nun haben sie ihre legendäre Show um eine Reihe von neuen, unglaublichen Übungen erweitert, bei denen sie nicht nur ihre traditionellen Kampftechniken einsetzen, sondern auch die Übungen des Qi Gong zeigen. Der 80-jährige Abt des Klosters führt das Publikum als Erzähler auf eine abenteuerliche Zeitreise durch die 1500-jährige Geschichte des Ordens. Zu bestaunen ist nicht nur der jüngste Mönch der Shaolin mit nicht einmal viereinhalb Jahren, sondern auch das buddhistische Aufnahmeritual des Klosters. Die Mönche des Shaolin verkörpern die vollkommene Harmonie von Körper, Geist und Seele. Sie leben entsprechend den Säulen des Zen, Meditation ist der Mittelpunkt ihres Glaubens. In jahrelangem Training lernen die Mönche, ihren Körper zu beherrschen - auch entgegen den Gesetzen der Natur.

- NEUE SHOW BEI FREIEM EINTRITT IM WIENER DONAUZENTRUM UND IM DONAUPLEX

Erstmals können nun Besucher die Mönche des Shaolin aus nächster Nähe erleben - und das bei freiem Eintritt: Am Donnerstag, 17. Februar, sind die Mönche mit ihrer neuen Show im Wiener DONAUZENTRUM und im DONAUPLEX zu sehen. In der Donauzentrum-Oase treten sie um 16.30 Uhr und 17.30 Uhr, am Donauplex-Hauptplatz um 18.30 Uhr und 19.30 Uhr im Rahmen der DX-Fun Days (jeden zweiten Donnerstag im Monat) auf. Das Besondere dabei: Anders als in den herkömmlichen Shows haben die Besucher im Donauzentrum und im Donauplex die Möglichkeit, aus nur zwei Meter Nähe die Übungen der Mönche zu verfolgen und so nicht nur ihre ungeheuere Anspannung und Körperbeherrschung hautnah zu erleben, sondern auch jede Bewegung genau nachvollziehen zu können.

Wir ersuchen Sie um Ankündigung in Ihrem Medium.

Weitere Informationen und neues, honorarfreies Fotomaterial der Shaolin-Mönche:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kindel & Reinisch
Public Relations & Media
Kontakt: Frau Sandra Halosar
Palais Rohan, Praterstraße 38, 1020 Wien
Tel.: (01) 218 62 00
Fax: (01) 218 62 02

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS