ARBÖ: "Wir brauchen bessere Beschilderung gegen Geisterfahrer"

Verhaltenstipps für die Begegnung mit einem Geisterfahrer

Wien (ARBÖ) - Der ARBÖ hat bereits Ende Oktober 1999 unter
seinen Mitgliedern eine Umfrage zur Geisterfahrer-Problematik durchgeführt. Das Ergebnis dieser Umfrage war eindeutig: Fast 70 Prozent der Autofahrer forderten eine bessere Beschilderung gegen Geisterfahrer bei Autobahnauffahrten. Jedem siebenten Autofahrer
war schon einmal ein Geisterfahrer entgegengekommen. Der ARBÖ begrüßt die Umsetzung der Autobahn- und Schnellstraßenfinanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) und gibt Verhaltenstipps für die Begegnung mit Geisterfahrern.

ARBÖ-Verkehrsexperte Dipl.Ing. Martin Ognar: "Diese Umfrage hat gezeigt, dass möglichst rasch eine einheitliche Warnbeschilderung flächendeckend in ganz Österreich durchgeführt werden sollte. Besonders wichtig ist eine gute Beschilderung bei Baustellen im Bereich von Autobahnauffahrten oder bei Gegenverkehrsbereichen."

Der ARBÖ begrüßt nun die Umsetzung der Autobahn- und Schnellstraßenfinanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) bis spätestens März 2000 an allen Autobahn-Anschlußstellen in Österreich einheitliche Geisterfahrerwarntafeln aufzustellen.
Damit wird auch eine längst gestellte ARBÖ-Forderung erfüllt.

Verhaltenstipps für die Begegung mit Geisterfahrern:
Hören Sie im Verkehrsfunk, dass sich auf dem Autobahnstück, auf dem Sie unterwegs sind, ein Geisterfahrer nähert, so berücksichtigen Sie folgende ARBÖ-Tipps:

1. Bewahren Sie Ruhe! Wer hektisch und nervös wird, ist
schlechter in der Lage, rasch und sicher zu reagieren.
2. Bleiben Sie rechts, reduzieren Sie das Tempo und überholen Sie keinesfalls. Wenn zwei Fahrzeuge nebeneinander fahren, kann kein Lenker mehr ausweichen.
3. Suchen Sie eventuell einen Parkplatz auf und warten Sie, bis über das Radio die Entwarnung durchgegeben wird.
4. Greifen Sie nicht zur Selbstjustiz: Versuchen Sie in erster Linie, sich selbst zu schützen. Überlassen Sie der Autobahngendarmerie die Verfolgung eines Geisterfahrers.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR