10.000 neue Mitglieder in der GÖD

Kollegenschaft vertraut gerade in schwierigen Zeiten auf die Gewerkschaft

Wien (OTS) - Der Mitgliederzuwachs in der GÖD hält an. Konnte bereits im Jahr 1998 der Mitgliederstand erhöht werden, so ist der Zuwachs im Jahr 1999 besonders beeindruckend:

Insgesamt konnten 10.158 neue Mitglieder geworben werden. Nach Abzug der Abgänge (Todesfälle, Ende des Dienstverhältnisses, Austritte, Übertritte zu anderen Gewerkschaften etc.) verbleibt ein Nettozuwachs von 4.120 Mitgliedern.

Mitgliederstand am 31.12.1999: 233.898
Mitgliederstand am 31.12.1998: 229.778
Nettozuwachs: 4.120

Da auch 1999 wieder sehr viele Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst abgebaut wurden, ist dieser Mitgliederzuwachs besonders erfreulich.

Gerade in den für den öffentlichen Dienst so schwierigen letzten Ja= hren zeigte sich, daß die Kolleginnen und Kollegen ihre Hoffnung in eine starke Gewerkschaft setzen.

Die GÖD sieht sich durch dieses ständig steigende Vertrauen der Kollegenschaft auch in ihrer konsequenten, überparteilichen, ausschließlich auf die Kollegeninteressen ausgerichteten Gewerkschaftsarbeit bestätigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferent der GÖD
Tel.: 01/53454-234 DW. =

Paul Sturm

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB/OTS