Kadenbach: In Österreich hui im Ausland pfui

Niederösterreich (SPI) "Hören sie ihm nicht zu - appellierte die österreichische Außenministerin an ausländische Medien im Bezug auf Haider. So etwas hat es noch nie gegeben, dass eine Außenministerien Medien und damit die Öffentlichkeit ersucht auf einen Politiker ihres Landes nicht zu hören", stellte die Geschäftsführein der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach mit Erschütterung fest.

"Hören sie ihm nicht zu. So nach dem Motto, er ist ja nur der Parteiobmann unseres Koalitionspartners. Hören sie ihm nicht zu, so nach dem Motto er ist ja nur der, der mit Schüssel den Koalitionspakt geschlossen hat. Die Außenministerin sitzt genau wegen dieser Unterschrift Haiders als Außenministerin in ihrem Amt", so Kadenbach.

"Wie weit sinkt eine Regierung noch, wenn die Vertreterin dieser Regierung den Medien und der Öffentlichkeit mitteilt, dass der Repräsentant des Koalitionspartners nur ein kleiner Landeshauptmann so ohne jegliche Bedeutung ist. Wir sind ein armes Land, wenn diese Außenministerin sonst keinen Ausweg aus der Isolation mehr findet", so die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach.

"Die ÖVP soll sich doch zu ihrem Koalitionspartner bekennen, oder hat man in der Bundes - VP die gleiche Angst wie in der NÖ VP. Dort dürfen die Funktionäre ja bei der Gemeinderatswahl auch nichts über blau/schwarz reden", so Kadenbach abschließend.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN