Petrovic kritisiert ORF wegen Sendung "Zur Sache"

Angriffe auf Grüne ohne Verteidigungsmöglichkeit

"In der gestrigen Sendung 'Zur Sache' hat der ORF seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag verletzt, der eine objektive Berichterstattung fordert. Bei der gestrigen Sendung waren aber nur Vertreter von drei der im Parlament vertretenen Parteien eingeladen, die schärfsten Kritiker der neue Regierung, die Grünen nicht. Zudem konnte in Abwesenheit der Grünen der neue Justizminister über Abgeordnete der Grünen herziehen, ohne daß der Moderator Einhalt geboten hätte, was angesichts der Abwesenheit der Grünen geboten gewesen wäre", kritisiert die stv. Klubobfrau und Mediensprecherin der Grünen, Madeleine Petrovic. "Dieser Stil darf im ORF nicht einreißen", so Petrovic abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB