Network Associates stellt Online-Detektor gegen Internet-Angriffe mit 'Zombie'-Agenten kostenlos bereit

Unterschleißheim (ots) - Network Associates macht allerersten Service für die Erkennung der neuartigen Angriffe gegen Internet-Firmen online verfügbar.

Network Associates (NAI), einer der weltweit führenden Anbieter von unternehmensweiten Lösungen im Bereich Netzwerk-Sicherheit und -Management, stellt ab sofort mit "CyberCop Zombie-Scan" die allererste Lösung gegen die neuartigen Angriffe auf Internet-Server und große Internet-Anbieter bereit.

In den letzten Tagen machten die Angriffe auf Internet-Dienste wie Yahoo und ZDNet und Internet-Firmen wie Amazon, Ebay und andere Unternehmen weltweit Schlagzeilen. Diese Attacken bestanden aus sinnlosen Abfragen und Sendungen von Datenmüll an die Server der Anbieter, die dem Ansturm nicht gewachsen waren. Solche Angriffe werden von Programmen gestartet, die sich auf Computern auch ohne Wissen der Anwender einnisten können, den sogenannten "Zombie"-Agenten. Sowohl das amerikanische FBI wie auch andere Sicherheitsbehörden suchen mittlerweile nach den Urhebern dieser Technik, dem sogenannten "Distributed Denial of Service (DDoS)".

Network Associates stellt jetzt einen Online-Service zur Verfügung, der diese Zombie-Agenten aufspürt und dadurch Internet-Firmen vor weiteren Angriffen schützt. "CyberCop Zombie-Scan" ist kostenlos über die NAI-Websites www.myCIO.com oder www.nai.com aufzurufen.

Außerdem veröffentlichte NAI ein entsprechendes Update für das bekannte Antivirenprogramm McAfee VirusScan, das nun den Code entdeckt und beseitigt, der für solche DDoS-Internet-Angriffe verantwortlich ist. Ebenso ist ein Update für den in Unternehmens-Netzwerken eingesetzten CyberCop-Scanner verfügbar, der nun ebenfalls Zombie'-Agenten und DDoS-Programme unschädlich macht.

Der kostenlose Service "CyberCop Zombie Scan" ist die allererste Werkzeug-Lösung, die sowohl Angriffe wie die von dieser Woche als auch von Hackern heimlich deponierte Zombie'-Agenten erkennt. Solche Agenten können in einer koordinierten Aktion Web-Seiten gezielt durch unzählige Abfragen überlasten. Wenn CyberCop ZombieScan solche Agenten oder ähnliche Möglichkeiten für DDoS-Attacken entdeckt, erhält der Anwender detaillierte Informationen, woran die Anwesenheit eines Zombie'-Agenten erkannt werden kann und welche Maßnahmen in einem solchen Fall ergriffen werden müssen.

ZombieScan ist ein Teil von CyberCop ASaP, des ersten hundertprozentig Web-basierten Sicherheits-Überprüfungsservice. Im Unterschied zu üblichen komplexen Sicherheitstools, die auf eine bestimmte Plattform angewiesen sind, ist CyberCop ASaP ausschließlich Internet-basierend. Dies reduziert die Zeit, die für die Durchführung von Sicherheitsüberprüfungen notwendig ist, von Monaten auf Minuten. Der CyberCop ASaP Service führt mehr als 700 Tests durch und liefert detaillierte Reports über Sicherheitsdefizite und schlägt entsprechende Abhilfen vor. So sichern Anwender ihre E-Business-Anwendungen.

CyberCop ASaP ist eine Internet-Version des CyberCop-Scanners der Business Unit PGP von NAI, der kürzlich die heißbegehrte Auszeichnung "Analysts Choice" des US-Magazins PC Week erhielt. Netzwerk-Administratoren setzen CyberCop ein, um lokale und verteilte Systeme auf Sicherheitslecks hin zu untersuchen. Die Sicherung von Netzwerken wird mit den umfangreichen und detaillierten Analysen von CyberCop zu einem einfachen, logischen Schritt-für-Schritt-Prozess. Anwender können nach einen Download des Signatur-Updates vom Februar über www.pgp.com ihr Produkt ebenfalls die neuen Zombie'-Agenten aufspüren. Ebenso steht dort eine Testversion von CyberCop zum Download bereit, die auch über diese neuen Features verfügt.

Weitere Informationen zu CyberCop, den Sicherheits-Produkten von Network Associates und dem Unternehmen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

ots Originaltext: Network Associates GmbH Im Internet recherchierbar:
http://www.newsaktuell.de

Postanschrift: Network Associates GmbH (NAI) Ohmstraße 1 85716 Unterschleißheim

Webadressen: www.nai.com www.nai.com/international/germany

Pressekontakt: Network Associates GmbH Trimedia Reporter

Communications GmbH Betina Weckerle Rainer Bartel Corporate Marketing Manager CEUR Etat-Direktor Tel.: 089/3707-1103
Tel.: 0211/96485-19 Fax: 089/3707-1199 Fax:
0211/96485-45 E-Mail: Betina_Weckerle@nai.com E-Mail:

rainerbartel@dus.trimedia-reporter.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/02