Crossair setzt auf Verhandlungen

Basel (OTS) - Die Crossair-Geschäftsleitung strebt auch nach dem Ergebnis der jüngsten Abstimmung des Pilotenverbandes CCP eine Verhandlungslösung an.

Der GAV bleibt jedenfalls bis zum Entscheid des Schiedsgerichtes, welches die vom CCP ausgesprochene fristlose Kündigung zu beurteilen hat, in Kraft. So lange der GAV gilt, besteht Friedenspflicht und sind Kampfmassnahmen ausgeschlossen.

Notiz an die Redaktionen: Die Crossair kommentiert die Situation gegenwärtig nicht weiter.

Notiz: Dieser Text wird im Auftrag der Crossair, Basel, übermittelt. Rückfragen: Crossair, Postfach, CH-4002 Basel, Tel. 0041/61/325 45 53, Fax 0041/61/325 35 54, Internet: www.crossair.ch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS