Brauner und Faymann zur Wohnsituation von MigrantInnen

Wien (OTS) Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner, Wohnbaustadtrat Werner Faymann und der Geschäftsführer des Wiener Integrationsfonds Hannes Seitner erklärten am Freitag zu den von den Grünen im Rahmen einer Pressekonferenz vorgeschlagenen Maßnahmen zur Verbesserung der Wohnversorgung für MigrantInnen, dass sie diese als Rückenwind für die eigene Arbeit ansehen. Ein Großteil der im grünen Maßnahmenprogramm vorgestellten Punkte wird bereits in die Praxis umgesetzt (Antispekulationsfonds existiert bereits seit einigen Jahren, Subjektförderung wurde in den letzten Jahren verdreifacht, Wohnprojekte in erneuerungsdringlichen
Gebieten werden absolut vorrangig behandelt, etc.). Sogar die geforderte Informationsoffensive wird im Rahmen der Wohnoffensive der Stadt Wien durchgeführt. Die Unterstützung seitens GR Maria Vassilakou und Klubobmann Mag Christoph Chorherr, so Brauner, Faymann und Fondschef Seitner, komme gerade zur rechten Zeit.

Startschuss der Wohnoffensive im Februar

Bereits Mitte Februar werden der Wiener Stadterneuerungs- und Bodenbereitstellungsfonds sowie der Integrationsfonds mit einer umfassenden Informationsoffensive zum Thema Wohnen beginnen. Fixer Bestandteil dieser Offensive sind breit angelegte Informationsveranstaltungen- und aktivitäten mit muttersprachiger Beratung. "Ziel dieser Wohnoffensive ist, MigrantInnen über alle Möglichkeiten im Rahmen des geförderten Wohnbaus nicht nur zu informieren, sondern ihnen auch den Zugang zu geförderten
Wohnungen zu erleichtern", erklärt Werner Faymann. Diese Offensive werde jedenfalls entscheidend dazu beitragen, dass Wohnungsangebot und die Wohnqualität für alle WienerInnen, und somit auch für die MigrantInnen zu verbessern, assistierte WIF-Chef Seitner.

Faymann und Brauner betonten abschließend: "Wir hoffen, dass die Wohnoffensive der Stadt Wien seitens der Wiener Grünen auch in Zukunft inhaltlich mitgetragen werde, nachdem die von Vassilakou
und Chorherr heute Freitag präsentierten Vorschläge nahezu deckungsgleich mit den in der Wohnoffensive vorbereiteten
Maßnahmen sind." (Schluss) gph

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
e-mail: g.philipp@wif.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK