Kommission erläutert dem Europäischen Parlament ihre strategischen Ziele für die Zukunft

Vaclav Havel kommt ebenfalls nach Straßburg

Wien (OTS) - Bei seiner in der nächsten Woche, von 14. bis 18. Februar, in Straßburg stattfindenden Plenartagung wird sich das Europäische Parlament mit den strategischen Zielen der Kommission für die nächsten fünf Jahre auseinandersetzen. Außerdem wird der Präsident der Tschechischen Republik Václav Havel am Mittwoch im Rahmen einer feierlichen Sitzung zu den 626 Europaabgeordneten sprechen.

Die Erklärung der Kommission zu ihren strategischen Zielen für die nächsten fünf Jahre sowie zu ihrem konkreten Arbeitsprogramm für 2000 steht am Dienstagvormittag auf der Tagesordnung. Da das Europäische Parlament nach dem Vertrag von Amsterdam inzwischen bei mehr als drei Viertel aller Legislativverfahren Mitentscheidungsrechte hat, mißt es diesem ersten Gedankenaustausch mit der Kommission über deren Pläne große Bedeutung zu. Es darf daher im Anschluß an die Kommissionserklärungen eine interessante Grundsatzdebatte erwartet werden.

Auch den Ausführungen von Vaclav Havel, dem Präsidenten der Tschechischen Republik, die dieser bei der feierlichen Sitzung am Mittwoch, von 12.00 bis 13.00 Uhr, machen wird, sehen die Mitglieder des Europäischen Parlaments mit großer Spannung entgegen.

Ein weiterer Schwerpunkt der nächstwöchigen Tagung liegt auf der Entwicklungspolitik der Union, zu der es sowohl Erklärungen von Rat und Kommission geben wird, als auch Debatten über die Kohärenz der Entwicklungspolitik mit den anderen EU-Politikbereichen und über die Paritätische Versammlung AKP-EU. Diesem Themenbereich widmet sich der Mittwoch.

Zwei Berichte von österreichischen Abgeordneten werden ebenfalls behandelt: am Montagabend der Bericht von Ursula Stenzel über das EQUAL-Programm zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und zur Bekämpfung von Diskriminierung und Ungleichbehandlung auf dem Arbeitsmarkt; und der Bericht von Hannes Swoboda am Mittwoch über Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien.

Rückfragen und Originaldokumente:
Mag. Monika Strasser
Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Tel: 01-51617-201

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP/OTS