Grüne stellen Integrationspaket vor

Wien, (OTS) In einem Pressegespräch der Grünen stellten am Freitag Klubobmann Mag. Christoph Chorherr und GR Maria Vassilakou ein Integrationspaket vor. Fragen der Integration würden das bestimmende Thema der Wiener Kommunalpolitik in den kommenden
Wochen und im Vorfeld der Wiener Gemeinderatswahlen sein. Daher
sei ein realitätsbezogenes Programm erarbeitet worden. Dies vor
dem Hintergrund, dass Wien mit 220.000 Gemeindewohnungen der größte Hauseigentümer der Welt sei und Obdachlose wie Migranten in oft unvorstellbaren Behausungen wohnen würden. Wie Chorherr ausführte, würden 60 Prozent der Ausländer in Wohnungen unter der Mindestgrenze ihr zu Hause haben, diese bezahlen deutlich mehr pro Quadratmeter als österreichische Staatsbürger, und über 50 Prozent der Migrantinnen leben nach wie vor in Kategorie D-Wohnungen.

Das Grüne-Integrationspaket sieht u.a. die Schaffung eines Spekulationsfonds vor, um absichtlich heruntergekommene Häuser zu sanieren bzw. anzukaufen. Ein weiterer Schwerpunkt ist eine Sanierungsoffensive in jenen Teilen Wiens, wo besonders viele Ausländer wohnen. Die Subjektförderung soll ausgedehnt werden, gleichzeitig die Objektförderung saniert werden. Zum Thema "Gemeindewohnungen" denken die Grünen als ersten Schritt an die Bereitstellung solcher Wohnungen für Menschen in besonderer Not -unabhängig von ihrer Nationalität. Wichtig seien multikulturelle Wohnprojekte im Bereich des geförderten Wohnbaus mit besonderer Lebensqualität, eine enge Kooperation mit den Gebietsbetreuungen und nicht zuletzt eine mehrsprachige Informationsoffensive der
Stadt zur Bekanntmachung der Möglichkeiten des geförderten Wohnbaus. (Schluss) ull/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK