ots Ad hoc-Service: Condomi AG <DE0005444905> CONDOMI engagiert sich in Kenia / Letter of Intent für erstes Kondom-Produktions-Joint-Venture in Afrika unterzeichnet

Köln/Kenia (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Deutschlands größter Produzent von Qualitätskondomen -die CONDOMI AG - ist bereit, die erste Euro-Afrikanische Kondomproduktion im Rahmen eines Joint Ventures in Afrika zu etablieren. Die Produktion wird mit einer anfänglichen Kapazität von 100 Millionen Kondomen pro Jahr unter Verwendung einer anfänglichen Investitionssumme in Höhe von 2.5 Millionen USD in Kenias Hauptstadt Nairobi errichtet werden.

Gemäß aktueller Statistiken und Schätzungen ist die Nachfrage nach Kondomen in Kenia in den letzten drei Jahren um mehr als 250 Prozent gestiegen und wird in den kommenden Jahren aufgrund der kürzlichen Richtungsänderung in der HIV-Präventions-Politik der Kenianischen Regierung weiter steigen. Im November 1999 erklärte Kenias Präsident Daniel Arap Moi AIDS zu einer nationalen Katastrophe. Er forderte alle Kenianer eindringlichst auf, alle Schutzmaßnahmen zu ergreifen -darunter auch Kondomnutzung -, um die weitere Verbreitung der Infektion zu vermeiden. Internationale und lokale Experten haben allein in Kenia einen Bedarf von bis zu 650 Millionen Kondomen bis Ende des Jahres 2003 ermittelt.

Dr. Mboya, Leiter des Nationalen AIDS/STD Kontroll- Programms, ist überzeugt, daß sich durch die gegenwärtige Bewußtseinsänderung in Kenia, die Einstellungen und sexuellen Gewohnheiten der Kenianer hin zu Safer Sex entwickeln werden. Es wird erwartet, daß der Kondom-Verbrauch besonders unter den am stärksten gefährdeten Gruppen - den Jugendlichen sowohl im ländlichen als auch städtischem Raum -ansteigen wird.

Der lokale Joint Venture-Partner stellt heraus, daß das zukünftige Unternehmen qualitativ hochwertige Kondome produzieren wird, die an lokale Konsumentenwünsche angepaßt und zu erschwinglichen Preisen überall erhältlich sind. "Durch unser gemeinsames Unternehmen wollen wir aggressiv unsere Produkte in Kenia und den benachbarten Staaten vermarkten und so lokal die richtigen Produkte für AIDS-Präventionsmaßnahmen zur Verfügung stellen", sagte Oliver Gothe, Mitglied des Vorstandes der CONDOMI AG bei der Präsentation der zukünftigen Pläne. Neben der Produktion sind intensive Ausbildungs-und Kommunikationsmaßnahmen durch die zukünftige Firma CONDOMI HEALTH KENIA geplant.

Das Projekt wird auf einer Feasibility-Studie basieren, die derzeit von CONDOMI mit Unterstützung der DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungs mbH als Teil ihres Public Private Partnership Programmes erstellt wird und sich an der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit der beiden Länder orientiert. CONDOMI ist seit dem 30. November 1999 am Geregelten Markt der Deutschen Börse notiert und wird seit der Erstnotiz im Qualitätssegment SMAXgeführt

Rückfragen bitte an:
Dr. Volker de l'Homme de Courbiere
Vorstand der CONDOMI AG
Im MediaPark 6
50670 Köln
Telefon: 0221/5743-7777
Telefax: 0221/5743-7779
e-mail: AG@condomi-ag.de Weitere
Informationen unter http://www.condomi-ag.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI