Inco Limited gibt Gewinne von $17 Millionen (USA) für 1999 bekannt / Gewinne reflektieren bedeutend höhere Nickel-Preise und niedrigere Produktionskosten

Toronto (ots) - Die Gewinne des vierten Quartals betrugen $27 Millionen (USA) nach $12 Millionen (USA)-Aufwendung (nach Steuer) für Manitoba Work Stoppage

Inco Limited kündigte seine geprüften Ergebnisse für 1999 an. Die Nettoerträge für das vierte Quartal 1999 betrugen $27 Millionen oder 12 Cents pro Stammaktie, verglichen mit einem Verlust von $13 Millionen oder 13 Cents pro Aktie im vierten Quartal 1998. Die Jahresergebnisse für 1999 waren Nettogewinne von $17 Millionen oder ein Verlust von fünf Cents pro Aktie nach vorgezogenen Dividenden, verglichen mit einem Verlust von $76 Millionen oder 63 Cents pro Aktie für 1998.

"1999 war ein Jahr des Umschwungs für unser Unternehmen und die Nickel-Industrie", sagte Michael D. Sopko, Chairman und Chief Executive Officer. "Am Jahresende hatten die Nickel-Preise wieder beeindruckend angezogen verglichen mit den Tiefständen im Jahr 1998, und unsere Kostenstruktur und finanzielle Leistung hatten sich bedeutend verbessert. Wir sind äußerst ermutigt durch die aufgrund unserer unternehmensweiten Initiativen der Umstrukturierung und Kostenreduzierung erzielten Gewinne - Maßnahmen, die bereits $235 Millionen der jährlichen Fixkosten abgebaut haben. Auf der Grundlage der gegenwärtigen Bedingungen auf dem Nickel-Markt und unserer verbesserten finanziellen Lage, sehen wir einem wesentlich ertragsreicheren Jahr entgegen".

In der folgenden Tabelle sind die Unternehmens-Ergebnisse pro Quartal und für die Jahre 1999 und 1998 zusammengefasst:

Zusammenfassung Viertes Quartal Jahr
der Ergebnisse 1999 1998 1999 1998
(In Millionen außer
pro Aktie-Beträge)

Nettoumsatz $631 $403 $2.113 $1.766 Betriebsgewinne
(Verlust) 91 (15) 180 (35)(1)
Nettogewinne
(Verlust) 27 (13) 17 (76)(2)
Nettogewinne
(Verlust pro
Stammaktie) 0,12 (0,13) (0,05) (0,63)(2)
Bargeld durch
Betriebsleistungen 93 63 128 174

(1) Schließt Umstrukturierungskosten von $64 Millionen mit ein (2) Schließt Umstrukturierungskosten von $32 Millionen (nach Steuer) oder 19 Cents pro Aktie, und Gewinne aus aufgegebenen Geschäften von $36 Millionen (nach Steuer) oder 22 Cents pro Aktie mit ein

Die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Jahr 1999 basieren im wesentlichen auf bedeutend höheren Nickel-Preisen und niedrigeren Produktionskosten, sowie einer Aufwendung nach Steuer von $12 Millionen im Zusammenhang mit einer dreimonatigen Betriebsstilllegung der Manitoba Division des Unternehmens. Die Ergebnisse für das Jahr 1999 enthalten auch einen Verlust aus aufgegebenen Geschäften von im dritten Quartal verbuchten $5 Millionen.

Die Ergebnisse des vierten Quartals und die Jahresergebnisse 1998 enthielten einen Gewinn nach Steuer von $20 Millionen oder 12 Cents pro Aktie infolge des Verkaufs von 100 Prozent Anteil des Unternehmens in Inco Alloys International ("IAI"), seiner Alloys Business Unit, im Oktober 1998. Die Ergebnisse des Jahres 1998 enthielten auch eine im ersten Quartal verbuchte und im Zusammenhang mit den Umstrukturierungsmaßnahmen des Unternehmens stehende Aufwendung nach Steuer von $32 Millionen oder 19 Cents pro Aktie.

Die konsolidierten Ergebnisse pro Quartal waren wie folgt (in Millionen; ausgenommen der Beträge pro Aktie):

Erträge (Verlust)

Nettoerträge (Verlust) Pro Stammaktie

1999 1998 1999 1998

Erstes Quartal $(16) $(41) $(0.13) $(0.29)

Second Quarter (1) 2 $(0.05) $(0.03)

Third Quarter 7 (24) $ 0.01 $(0.18)

Fourth Quarter 27 (13) $ 0.12 $(0.13)

Jahr $ 17 $ (76) $(0.05) $(0.63)

Bedingt durch den Einsatz von höheren Nickel-Preisen und Lieferungen, stiegen die Nettoerträge aus den fortgesetzten Betriebsleistungen im vierten Quartal und im Jahr 1999 jeweils auf $631 Millionen und $2.113 Millionen, verglichen mit jeweils $403 Millionen und $1.766 Millionen im gleichen Zeitraum des Jahres 1998.

Preise und Lieferungen

Die vom Unternehmen berechneten Durchschnittspreise seiner wichtigsten Metalle sind unten aufgeführt:

Viertes Quartal Jahr
Berechnete Preise
im Durchschnitt 1999 1998 1999 1998

Nickel(1)
- pro Tonne $8.113 $4.630 $6.415 $5.291
- pro Pfund 3,68 2,10 2,91 2,40

Kupfer
- pro Tonne 1.808 1.676 1.631 1.852
- pro Pfund 0,82 0,76 0,74 0,84

(1) Einschließlich Zwischenhandel

Die berechneten Preise sind der wichtigste Faktor der Rentabilität des Unternehmens. Der durchschnittliche Barpreis für Nickel London Metal Exchange ("LME") für das vierte Quartal und das Jahr 1999 stieg um jeweils 96 Prozent und 30 Prozent, verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum 1998. Die von Inco realisierten Nickel-Preise liegen zwar im allgemeinen über den LME-Preisen, tendieren jedoch dazu - bedingt vor allem durch zahlreiche vertragliche Verkaufsvereinbarungen zwischen dem Unternehmen und einigen seiner Kunden - den LME-Preisbewegungen hinterher zu hinken.

Die Lieferungen des Unternehmens von Primär-Metallen stellen sich wie folgt dar:

Lieferungen Viertes Quartal Jahr
1999 1998 1999 1998

Nickel aller
Art (Tonnen) 61.995 59.307 258.088 252.925

Kupfer (Tonnen) 31.861 36.129 119.754 133.076

Kobalt (Tonnen) 373 455 1.568 2.004

(in Tausend)
Metalle der
Platingruppe
(Feinunzen) 82 108 347 334

Gold (Feinunzen 14 13 52 50

Silber (Feinunzen) 435 420 1.510 1.385

Betriebsergebnisse Viertes Quartal Jahr
1999 1998 1999 1998

Produktumsatz

Primär-Nickel $ 503 $ 275 $1.658 $1.262
Kupfer 58 61 196 245
Edelmetalle 42 39 152 131
Andere 28 28 107 128

Nettoumsatz $ 631 $ 403 $2.113 $1.766

Betriebsgewinne
(Verlust) $ 91 $ (15) $ 180 $ (35) Zinsaufwendungen 15 20 73 86 Unternehmensumsatz,
allgemeine und Ver-
waltungsaufwendungen 15 17 60 59
Andere Aufwendungen
(Einkommen) 1 7 (5) 18

Gewinne (Verlust) vor
Steuer und Minder-
heitsbeteiligung $ 60 $ (59) $ 52 $ (198)

Die Betriebserträge von $91 Millionen für das vierte Quartal 1999, gegenüber dem Verlust von $15 Millionen im entsprechenden Zeitraum 1998, sind prinzipiell durch bedeutend höher berechnete Preise für Nickel und Metall aus der Platin-Gruppe bedingt, sowie einer Aufwendung vor Steuer von $25 Millionen im Zusammenhang mit der dreimonatigen Betriebsstilllegung der Manitoba Division. Der Aufwendung liegen die folgenden Kosten zugrunde: Laufende Kosten wie Gehälter und bestimmte Mitarbeiterprämien, Abschreibung, Vermögenssteuer, Versorgung und Wartung, die während der Zeit der Betriebsstilllegung entstanden sind und normalerweise als Produktionskosten behandelt und dem Inventar zugeschlagen würden, jedoch aufgrund der fehlenden Produktion als Aufwendung verbucht wurden. Die Betriebsstilllegung begann am 15. September 1999 vor Ablauf des Vertrages mit gewerkschaftlich organisierten Mitarbeitern und endete am 10. Dezember 1999 mit der Verhandlung eines neuen Drei-Jahres-Vertrages. Der neue Vertrag beinhaltet Verbesserungen des Lohns und der betrieblichen Altersversorgung sowie Gelegenheiten für die Mitarbeiter, sich an den Betriebsleistungen der Division zu beteiligen. Durch die erhöhte betriebliche Flexibilität in Bereichen wie der Schichteinteilung im Übertagebau wird das Unternehmen von den Verbesserungen der Produktivität profitieren.

Die Betriebserträge von $180 Millionen für das Jahr 1999 -verglichen mit einem Verlust von $35 Millionen im Jahr 1998 - kamen vor allem durch die höheren Preisberechnungen für Nickel und Metalle der Platin-Gruppe zustande, und eine Senkung der Produktionskosten der Nickel Unit von vier Prozent wurde teilweise wieder durch niedrigere Preisberechnungen für Kupfer und Kobalt und reduzierte Lieferungen von Inco-Source Nickel aufgehoben. Die Betriebserträge für das Jahr 1999 beinhalteten auch Kosten von $40 Millionen -anrechenbar auf die Aufwendungen im Zusammenhang mit der dreimonatigen Betriebsstilllegung der Manitoba Division und ausgedehnter jährlicher Betriebsferien der Company's Canadian Operations im dritten Quartal. Die Betriebsergebnisse für das Jahr 1998 beinhaltete eine Vorsteuer-Belastung von $64 Millionen im Zusammenhang mit den Umstrukturierungsmaßnahmen des Unternehmens.

Die Senkung der Produktionskosten der Nickel-Unit im Jahr 1999 im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Jahres 1998, war in erster Linie bedingt durch reduziertes Personal und andere Kosten im Zusammenhang mit den fortgesetzten Kostenreduzierungs-Maßnahmen des Unternehmens, verbesserter Beschaffenheit von Erz und verbesserter Produktivität.

Die Kapitalkosten der Nickel-Produktion des Unternehmens, Netto-Kredite der Nebenprodukte, betrugen im vierten Quartal und im Jahr 1999 jweils $2.646 pro Tonne ($1,20 pro Pfund) und $2.778 pro Tonne ($1,26 pro Pfund), verglichen mit jeweils $2.888 pro Tonne ($1,31 pro Pfund) und $3.153 pro Tonne ($1,43 pro Pfund) im Vergleichszeitraum 1998.

Die Verringerung der Kapitalkosten der Nickel-Produktion im vierten Quartal und im Jahr 1999 im Vergleich zu dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres 1998 war bedingt durch fortgesetzte Maßnahmen der Kostensenkung und Verbesserungen der Produktivität.

Die Nickel-Produktion des Unternehmens verringerte sich 1999 von 191.603 Tonnen (422 Millionen Pfund) im Jahre 1998 um sieben Prozent auf 177.253 Tonnen (391 Millionen Pfund). Der Rückgang der Produktion war bedingt durch die ausgedehnten jährlichen Betriebsferien der Company's Canadian Operations sowie der dreimonatigen Betriebsstilllegung der Manitoba Division und wurde teilweise wieder durch eine höhere Produktion bei PT International Nickel Indonesia Tbk ("PT Inco"), der Tochtergesellschaft zu 59 Prozent im Besitz des Unternehmens, wieder ausgeglichen. Das Unternehmen erwartet gegenwärtig für das Jahr 2000 eine Nickel-Produktion von annähernd 211.000 Tonnen (465 Millionen Pfund) - fast 34.000 Tonnen (74 Millionen Pfund) über der Produktion von 1999. Die vom Unternehmen abgeschlossene Bestandsaufnahme für Nickel wies am 31. Dezember 1999 24.333 Tonnen auf, verglichen mit 27.347 Tonnen am 31. Dezember 1998 - eine Bestandsentnahme zur Deckung des Kundenbedarfs während der Betriebsstilllegung der Manitoba Division.

Während die Gesamtlieferungen von Nickel aufgrund eines erhöhten Bedarfs im vierten Quartal und im Jahr 1999 gegenüber dem entsprechenden Vergleichszeitraum im Jahr 1998 anstiegen, reduzierten sich die Lieferungen von Inco-Source Nickel infolge einer herabgesetzten Produktion der Manitoba Division. Umsatz und Umsatzkosten im Jahr 1999 lagen Lieferungen von verkauften 77.038 Tonnen Nickel gegenüber 67.018 Tonnen im Jahr 1998 zugrunde, die -um die Erfordernisse der Kunden zu erfüllen - nur wenig oder gar keinen Gewinn abwarfen.

Cashflows

Das im Jahr 1999 von den Betriebsaktivitäten des Unternehmens aufgebrachte Kapital betrug $128 Millionen, einschließlich $93 Millionen im vierten Quartal, gegenüber jeweils $174 Millionen und $63 Millionen im Vergleichszeitraum 1998. Die Kapitalaufwendungen reduzierten sich im Jahre 1999 um $177 Millionen auf $260 Millionen gegenüber $437 Millionen im Jahr 1998, im Prinzip bedingt durch reduzierte Ausgaben in Indonesien im Zusammenhang mit dem Expansions-Projekt von PT Inco, das im vierten Quartal 1999 zu Ende gebracht wurde, sowie durch reduzierte Ausgaben infolge der Maßnahmen für Kostensenkung des Unternehmens. Die vom Unternehmen geplanten 2000 Kapitalaufwendungen belaufen sich auf insgesamt annähernd $245 Millionen. Der Cashflow aus eingestellten Geschäftsbereichen von $332 Millionen im Jahr 1998 schließt mit ein: einen vom Verkauf von IAI erhaltenen Netto-Kapitalerlös von $310 Millionen nach Steuern, Gebühren und Aufwendungen.

Finanzielle Lage

Die Gesamtschulden des Unternehmens betrugen am 31. Dezember 1999 $1.344 Millionen und lagen somit um $179 Millionen unterhalb $1.523 Millionen am 31. Dezember 1998. Die Verringerung war primär durch den Einsatz der Netto-Kapitalerlöse aus dem Verkauf von 15 Millionen Stammaktien im Mai 1999 bedingt. Die Gesamtschulden des Unternehmens:
Die Eigenfinanzierungsquote lag am 31. Dezember 1999 bei 23:77 gegenüber 26:77 am 31. Dezember 1998, der eine Reduzierung der Gesamtschulden und eine Kapitalerhöhung durch die Aktionäre infolge des Verkaufs von Stammaktien im Mai 1999 zugrunde lagen. Am 31. Dezember 1999 betrug die Anzahl der emittierten und ausstehenden Stammaktien des Unternehmens 181.569.141.

Änderungen in der Rechnungslegung im Jahr 2000

Das Unternehmen wird im ersten Quartal 2000 neue Standards der Rechnungslegung des Canadian Institute of Chartered Accountants im Hinblick auf künftige Zusatzleistungen für die Arbeitnehmer und Einkommensteuer für Zwecke der Canadian Rechnungslegung übernehmen.

Das Unternehmen übernahm die Erfordernisse für ein Accrual Accounting (Periodenrechnung) im Hinblick auf andere, nicht pensionsbedingte Zusatzleistungen für den Nach-Ruhestand gemäß des neuen Standards für die Rechnungslegung für zukünftige mitarbeiterbezogene Leistungen im Jahre 1995, und die anderen Erfordernisse für den neuen Standard der Rechnungslegung werden zukunftsbezogen übernommen werden.

Der neue Standard der Rechnungslegung bezüglich Einkommensteuer, der nachträglich übernommen werden muss, wird die Rechnungsleung für Übernahmen in den vorangegangenen Jahren ändern und zu einem Anstieg von annähernd $2,2 Milliarden im Buchwert des Voisey Bay Projektes und einem entsprechenden Anstieg der damit verbundenen Verbindlichkeiten der aufgeschobenen Einkommensteuer führen. Der für die Ermittlung der Vermögenswertminderung eingesetzte Nettobuchwert bleibt unverändert. Der kumulative Effekt der Übernahme dieses neuen Standards der Rechnungslegung am 1. Januar 2000 auf alle anderen Posten wird eine Belastung der einbehaltenen Gewinne von annähernd $100 Millionen und eine entsprechende Erhöhung der Verbindlichkeiten für die aufgeschobene Einkommenssteuer sein. Die zukünftigen Ergebnisse werden die Amortisation sowohl des Anstiegs im Buchwert für das Voisey Bay Projekt als auch der damit verbundenen Verpflichtungen für aufgeschobene Einkommenssteuer reflektieren, sobald der Betrieb startet, und werden auch die periodische Auswirkung der Veränderungen der Steuersätze und ausländischer Devisenkurse auf die Verbindlichkeiten der aufgeschobenen Einkommenssteuer reflektieren. Die Übernahme dieses neuen Standards der Rechnungslegung wird zur Folge haben, dass die Rechnungslegung des Unternehmens für Einkommensteuer für kanadische Buchführungszwecke im wesentlichen konform mit der Rechnungslegung der Vereinigten Staaten ist, die das Unternehmen im Jahr 1993 für die U.S.-Rechnungslegung übernommen hat.

Voisey's Bay: Neuester Stand

Wie kürzlich Anfang Januar 2000 angekündigt wurde, war das Unternehmen nicht in der Lage, eine Übereinkunft mit der Province of Newfoundland and Labrador bezüglich eines Projektes für die kommerzielle Entwicklung Voisey's Bay Deposit zu erreichen. Die Bedingung der Province, dass das Unternehmen garantiert, eine kommerzielle Verfahrensanlage zu errichten - selbst wenn es unwirtschaftlich sei - war der ausschlaggebende Faktor für den Misserfolg im Erreichen einer Übereinkunft. Demzufolge wird das Unternehmen dieses Jahr nicht in der Lage sein, die Bauarbeiten für eine Mining and Milling Operation in Voisey's Bay aufzunehmen.

Seitdem Inco zum ersten Mal eine Beteiligung am Voisey's Bay Deposit im Juni 1995 erwarb, hat das Unternehmen klar herausgestellt, dass jedes Eingeständnis im Hinblick auf eine Verfahrensanlage nur auf der Basis solider technischer und wirtschaftlicher Erwägungen in Betracht kommt. Aufgrund der Unfähigkeit der Parteien, zu einer gegenseitig akzeptablen Übereinkunft zu kommen, kann Inco zum jetzigen Zeitpunkt nicht voraussagen, wann die Verhandlungen mit der Province wieder aufgenommen werden, und ob und wann die notwendigen Zustimmungen seitens der Regierung und anderer für das Projekt notwendige Zustimmungen erreicht werden könnten. Das Unternehmen ist weiterhin für zukünftige Diskussion mit der Province zum Erreichen eines für beide Teile annehmbaren Entwicklungsplans für Voisey's Bay offen.

Das Unternehmen erwartet, seine internen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an seiner firmeneigenen hydrometallurgischen und auf Voisey's Bay Erze anwendbare Verfahrenstechnologie fortzusetzen. Inco plant auch, ein Oberflächen-Explorations-Programm durchzuführen, um weiterhin die Erzmasse von Voisey's Bay zu definieren und auch neue Ziele in den beanspruchten Blocks in Labrador zu erkunden. Gegenwärtig schätzt das Unternehmen sein Explorations-Budget für Voisey's Bay und Labrador auf ingesamt $7 Millionen im Jahre 2000.

Goro Projekt

In Goro, Neukaledonien, ist das $50 Millionen Pilot-Anlagen-Programm des Unternehmens planmäßig fortgeschritten -nach dem Start-Up der Pilotanlage im Oktober 1999. Das Unternehmen erwartet in der Lage zu sein, im Laufe dieses Jahres eine Entscheidung hinsichtlich eines kommerziellen Projekts zu treffen. Das Goro Projekt beinhaltet ausgedehnte Nickel-Laterit-Depots mit Mineral-Ressourcen von über 200 Millionen trockenen Tonnen, mit einem durchschnittlichen Anteil von 1,6 Prozent Nickel und 0,17 Prozent Kobalt, bezogen auf eine abgegrenzte erste Mining-Zone von 47 Millionen Tonnen nachgewiesenen und vermuteten Erzreserven. Das Goro Projekt, für das Kapitalkosten von weniger als $1,00 pro Pfund Nickel und eine Jahres-Produktions-Kapazität von 54.000 Tonnen Nickel und 5.400 Tonnen Kobalt erwartet werden, könnte in einem oder zwei Abschnitten gebaut werden.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsbezogene Annahmen im Hinblick auf die Expansion von PT Inco, Voisey's Bay und Goro Projekte und die anderen Geschäfte und Betriebe, Kapitalaufwendungen und Rechnungskosten des Unternehmens. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den durch diese Annahmen vorweggenommen abweichen, was von wichtigen Faktoren wie (unter anderen) dem Zeitpunkt des Erhalts notwendiger Umgebungs- und anderer behördlicher und anderer Zustimmungen, Exploration, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und -Ergebnisse, Engineering- und Konstruktions-Zeitpläne, Finanzvereinbarungen, Lieferung und Nachfrage für produzierte Metalle, Produktions-Niveau und -Kosten und Metallpreise abhängt.

Anmerkung: Alle Dollarbeträge sind in amerikanischer U.S.-Währung.

Geprüfte zusammengefasste konsolidierte Finanzaufstellungen sind beigefügt.
IN 02/00
9. Februar 2000

INCO LIMITED

------------
(in Millionen US-Dollar)

VERDICHTETE KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG -----------------------------------------------------

Viertes Quartal Jahr
1999 1998 1999 1998 -------- -------- -------- --------

Nettoumsatz $ 631 $ 403 $ 2.113 $ 1.766 -------- -------- -------- -------- Kosten und Aufwendungen

Vertriebs- und laufende
Geschäftskosten 519 406 1.845 1.735 Vertriebs-, Gemein- und
Verwaltungskosten 26 26 99 96 Forschungs- und
Entwicklungskosten 7 4 21 18 Explorationskosten 4 6 23 29 Zinsen 15 20 73 86 -------- -------- -------- -------- Kosten und Aufwendungen
insgesamt 571 462 2.061 1.964 -------- -------- -------- -------- Ertrag (Verlust) vor Steuern
Und Minderheitsbeteiligungen 60 (59) 52 (198) Einkommen und Bergbausteuern 27 (29) 21 (94) -------- -------- -------- -------- Ertrag (Verlust) vor
Minderheitsbeteiligungen 33 (30) 31 (104) Minderheitsbeteiligungen 6 3 9 8 -------- -------- -------- -------- Ertrag (Verlust) aus dem
Laufenden Geschäft 27 (33) 22 (112) Ertrag (Verlust) aus dem
Eingestellten Geschäft - 20 (5) 36 -------- -------- -------- -------- Nettoertrag (-verlust) 27 (13) 17 (76) Dividenden auf Vorzugsaktien (7) (7) (26) (26) Dividenden auf VBN-Aktien - - - (2) -------- -------- -------- -------- Auf die Stammaktien
Entfallender Nettoertrag
(-verlust) $ 20 $ (20) $ (9) $ (104) -------- -------- -------- -------- -------- -------- -------- -------- Nettoertrag (-verlust)
je Stammaktie

Basis
Laufendes Geschäft $ 0,12 $ (0,25) $ (0,02) $ (0,85) Eingestelltes Geschäft - 0,12 (0,03) 0,22 -------- -------- -------- -------- $ 0,12 $ (0,13) $ (0,05) $ (0,63) -------- -------- -------- -------- -------- -------- -------- --------

Ausstehende Stammaktien
(gewichteter Durchschnitt,
in Tausend) 181.538 166.059 175.506 166.054 -------- -------- -------- -------- -------- -------- -------- --------

INCO LIMITED
------------
(in Millionen US-Dollar)

VERDICHTETE KONSOLIDIERTE BILANZ --------------------------------

31. Dezember
1999 1998
-------- --------
Aktiva

Barmittel und marktfähige
Wertpapiere $ 38 $ 82
Forderungen 318 256
Bestände 472 473
Sonstige aktuelle Aktiva 75 63
-------- --------

Derzeitige Aktiva insgesamt 903 874

Kapitalwerte 6.250 6.241
Sonstige Aktiva 216 227
-------- --------

$ 7.369 $ 7.342
-------- --------
-------- --------

Passiva und Eigenkapital
Langfristige innerhalb eines
Jahres fällige Verbindlichkeiten $ 190 $ 66 Warenverbindlichkeiten und
aufgelaufene Verbindlichkeiten 390 471
Fällige Steuern - 23
-------- --------

Derzeitige Passiva insgesamt 580 560

Langfristige Verbindlichkeiten 1.154 1.457 Zurückgestellte Steuern 191 186 Ruhestandsleistungen 479 455
Zukünftige Entsorgungs- und
Sanierungsaufwendungen 46 38 Minderheitsbeteiligungen 289 288
Eigenkapital 4.630 4.358
-------- --------

$ 7.369 $ 7.342
-------- --------
-------- --------

INCO LIMITED
------------
(in Millionen US-Dollar)

VERDICHTETE KONSOLIDIERTE CASHFLOW-AUFSTELLUNG ----------------------------------------------

Viertes Quartal Jahr
1999 1998 1999 1998 -------- -------- -------- --------

Operatives Geschäft

Ertrag (Verlust) vor
Minderheitsbeteiligungen $ 33 $ (30) $ 31 $ (104) Die Barmittel nicht
betreffende Aufwendungen
Abschreibung und Wertminderungen 62 63 248 244 Zurückgestelltes Einkommen
und Bergbausteuern 11 (45) (33) (135) Restrukturierungsaufwendungen - - - 64 Sonstiges 33 9 35 9 Abnahme (Zunahme) des unbaren
Arbeitskapitals im Hinblick auf
das operative Geschäft (48) 59 (155) 98 Antizipative Posten zuzüglich
(abzüglich) der Zahlungen für
Ruhestandsleistungen 2 7 2 (2) -------- -------- -------- -------- 93 63 128 174 -------- -------- -------- --------

Investments

Kapitalaufwendungen (68) (130) (260) (437) Sonstiges 12 8 22 20 -------- -------- -------- -------- (56) (122) (238) (417) -------- -------- -------- --------

Finanzierungsaktivitäten

Nettoabnahme bei den Krediten (62) (229) (179) (18) Ausgegebene Stammaktien 2 (1) 281 - Gezahlte Dividenden für Vorzugs-,
Stamm- und VBN-Aktien (7) (11) (26) (44) Für Minderheitsbeteiligungen
gezahlte Dividenden - - (10) (1) -------- -------- -------- -------- (67) (241) 66 (63) -------- -------- -------- --------

Eingestelltes Geschäft - 310 - 332 -------- -------- -------- --------

Zunahme (Abnahme) bei den
Barmitteln und den marktfähigen
Wertpapieren (30) 10 (44) 26 Barmittel und marktfähige
Wertpapiere am Periodenbeginn 68 72 82 56 -------- -------- -------- --------

Barmittel und marktfähige
Wertpapiere am Periodenende $ 38 $ 82 $ 38 $ 82

ots Originaltext: Inco Limited
Im Internet recherchierbar: http://newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Media Relations - Jerry Rogers, Tel.: (USA) (416) 361-7754
Investor Relations - Sandra Scott, Tel.: (USA) (416) 361-7758

Archivbilder dieser Organisation erhalten Sie durch CNW E-Pix unter http://www.newswire.ca. Für Angehörige von The Canadian Press sind die Bilder kostenlos.

Website: http://www.inco.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS