ots Ad hoc-Service: Porsche AG <DE0006937733> Porsche-Gewinn wiederum höher

Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, erzielte in den ersten sechs Monaten ihres laufenden Geschäftsjahres (1. August 1999 bis 31. Januar 2000) nach vorläufigen Zahlen einen Konzerngewinn vor Steuern von 228,9 Millionen Mark; dies entsprach einem Plus von 15,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (198,8 Millionen Mark). Auch der Nach- Steuer- Gewinn übertraf mit 120,1 Millionen Mark den Vorjahreswert (117,4 Millionen Mark). Dies hat der Vorstandsvorsitzende des Sportwagenherstellers, Dr. Wendelin Wiedeking, auf der heutigen Hauptversammlung des Unternehmens bekannt gegeben. Der Konzernumsatz hat den vorläufigen Zahlen zufolge gegenüber der ersten Hälfte des letzten Geschäftsjahres um 14 Prozent auf rund 2,91 Milliarden Mark zugenommen. Der Absatz von Porsche-Sportwagen erhöhte sich um 12,4 Prozent auf 21.103 Fahrzeuge; darunter waren 10.668 Boxster (plus 26,2 Prozent). Produziert wurden 21.343 Fahrzeuge (plus 9 Prozent) - davon 6.977 Boxster in Finnland (plus 28,7 Prozent). Für das Gesamtjahr 1999/00 plant das Unternehmen einen auf 46.000 Fahrzeuge erhöhten Absatz. Dadurch dürfte der Konzernumsatz wieder das Vorjahresniveau erreichen, das durch die Abrechnung eines außergewöhnlich großen Entwicklungsauftrages positiv beeinflusst worden war. Trotz erheblicher Entwicklungsaufwendungen für das neue sportliche Mehrzweckfahrzeug sowie zwei Fahrzeuganläufen (Boxster S und 911 Turbo) im aktuellen Geschäftsjahr erwartet der Porsche-Konzern auch einen Gewinn zumindest auf Vorjahreshöhe.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI