Mikl-Leitner: 20% mehr Beschäftigungsaufnahmen bei älteren Arbeitslosen

Erfolgreiche Pröll-Prokop-Jobinitiative wird fortgesetzt

St. Pölten, (NÖI) - Die Beschäftigungsinitiativen des Landes Niederösterreich greifen bereits voll: Nachdem insgesamt 3500 Jobs in den letzten 2 Jahren geschaffen wurden, können wir in diesem Monat mit einem weiteren großartigen Erfolg aufwarten: Im Jänner wurden in Niederösterreich um 20% mehr ältere Arbeitslose beschäftigt. Das bedeutet: Wir haben bereits um 5,1% weniger ältere Arbeitslose als noch vor einem Jahr. Die allgemeine Arbeitslosigkeit ist in Niederösterreich um 4,2% zurückgegangen. Auch das ist über dem Bundesdurchschnitt", freut sich Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner über die Erfolge des NÖ Beschäftigungsprogrammes.*****

Der Erfolg bestätigt uns in der Fortsetzung der Pröll-Prokop-Jobinitiative: So hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bereits ein neues Beschäftigungsprogramm für diese Zielgruppe vorgestellt. Es ist ein Projekt zur Betreuung von behinderten Menschen in Werkstätten und Wohnungen. 900 behinderte Menschen sollen hier betreut und dadurch 400 Arbeitsplätze geschaffen werden, erklärt Mikl-Leitner.

Das Rezept für den großen Erfolg der NÖ Arbeitsmarktpolitik sieht Mikl-Leitner in der zielgruppenorientierten Vorgangsweise: "Wir haben uns nicht auf das einfache "Gießkannenprinzip" verlassen, sondern auf besonders gefährdete Gruppen unser Augenmerk gelegt: Es handelt sich dabei um Frauen, ältere Arbeitslose und Jugendliche". Die schwierigste Gruppe darunter sind sicherlich die älteren Arbeitslosen. Es ist uns aber in Niederösterreich gelungen, auch die Unternehmen zu einem Umdenken zu bringen: Ältere Menschen werden in unserem Land nicht mehr von Vornherein bei der Jobauswahl ausgeschlossen.

"Auf dem Weg zu einer Insel der Menschlichkeit ist uns eine gute Beschäftigungssituation und so wenig Arbeitslose wie möglich ein Hauptanliegen. Dies haben wir zu einem Gutteil bereits erreicht. Das sagen Zahlen und Fakten", betonte die Landesgeschäftsführerin.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI