Fall Marschal: Betriebsrat der Verlagsgruppe NEWS verurteilt geplante Kündigung

Wien (OTS) - Im Namen der Redaktionen von News, TV-Media und
Format, verurteilt der Betriebrat der Verlagsgruppe News die beabsichtigte Kündigung unseres Kollegen Gerhard Marschall durch die Oberösterreichischen Nachrichten auf das Schärfste.

Wir halten die Begründung dieses Schritts seites OÖN-Herausgeber Rudolf Cuturi ("neue politische Situation") für in höchstem Maße bedenklich und befremdlich. Gerade angesichts der aktuellen politischen Situation entsteht der Eindruck, dass an einem unbequemen, kritischen Journalisten ein Exempel statuiert werden soll und die Chefetage der OÖN in vorauseilendem Gehörsam einen Kotau vor der neuen schwarz-blauen Regierung hinlegt.

Im Sinne der Erklärung der OÖN-Redakteursversammlung solidarisieren auch wir uns mit dem Kollegen Marschall.

Für den Betriebsrat der Verlagsgruppe NEWS
Saskia Schwaiger (Vorsitzende)
Andrea Bochdansky (Stv. Vorsitzende)
Stephan Klasmann
Paul Stein
Thomas Zeidler

Rückfragheinweis: Saskia Schwaiger Format-Innenpolitik 21755/6777 Andrea Bochdansky, News-Innenpolitik 212 12/111

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS