DreamWorks übernimmt Pacific Data Images / Das Animation And Effects Studio mit Sitz in Nordkalifornien soll die Bezeichnung PDI/DreamWorks tragen

Los Angeles/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Die Dreamworks SKG hat laut Dreamworks Chef Jeffrey Katzenberg eine Vereinbarung zur Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an PDI (Pacific Data Images) geschlossen, dem Animations- und Visual Effects-Produktionsstudio mit Sitz in Nordkalifornien. Das neue Unternehmen wird die Bezeichnung PDI/DreamWorks tragen.

Der Schritt erfolgte, nachdem PDI-Gründer und Chairman Carl Rosendahl die Entscheidung getroffen hatte, seinen Posten zu verlassen, um anderweitig kreative Interessen zu verfolgen. Er wird in dem neuen Unternehmen jedoch als Berater tätig sein.

Bei seiner Ankündigung sagte Katzenberg: "Carl Rosendahl hat PDI von Grund auf zu einem der führenden Studios für Computer Animation und Visual Effects in der Branche aufgebaut. Dreamworks fühlt sich der erfolgreichen Zukunft von PDI verpflichtet und freut sich auf die grenzenlosen Möglichkeiten, die diese Übernahme bietet."

PDI wird weiterhin als selbständiger Unternehmensbereich von DreamWorks tätig sein und computer-animierte Feature Filme für DreamWorks ebenso produzieren, wie Werbespots und Feature Film Effects. Über den jetzigen Standort in Palo Alto hinaus gibt es Pläne, eine zweite Produktionsstätte in Südkalifornien aufzubauen, die die Bezeichnung PDI/Dreamworks South tragen soll und von PDI geleitet und betrieben wird.

DreamWorks' Beziehungen zu PDI nahmen 1996 ihren Anfang, als das Studio in einem Exklusivvertrag für die Produktion einer Serie animierter Feature Filme 40 % an PDI erwarb. Der erste aus dieser Vereinbarung stammende Film war die computer-animierte Komödie "Antz", die im Oktober 1998 heraus kam und weltweit über US$ 180 Mio. einspielte. PDI produzierte auch die Visual Effects für mehrere der Live Action Features von DreamWorks, darunter "The Peacemaker", "Forces of Nature" und demnächst "The Legend of Bagger Vance". DreamWorks und PDI haben derzeit weitere Features in der Produktion:
die Komödien "Shrek" mit den Stimmen von Mike Myers, Camerion Diaz und Eddie Murphy und "Tusker", der die gefährlichen Abenteuer einer Elefantenherde bei ihrem Zug durch Südostasien beschreibt.

DreamWorks SKG wurde im Oktober 1994 von den drei Hauptpartnern Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen für die Produktion von Live Action Spielfilmen, animierten Feature Filmen, Programmen für Fernsehsender, Pay TV und Kabelfernsehen, Home Video Entertainment, Schallplatten, Büchern, Spielwaren, Konsumartikeln und interaktiver Unterhaltung gegründet.

ots Originaltex: DreamWorks SKG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Susanne Lally, DreamWorks, Tel. (USA) 818-733-7076 oder Julie Haddon, PDI, Tel.(USA) 650-846-8100

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE