Grünewald: Mediziner-Kongress findet voraussichtlich doch statt Grüne begrüßen Entscheidung pro Innsbruck

Wien (OTS) Nach letzten Informationen wird der Kongress der "'European Group of Blood and Marrow Transplantation', also der 'europäischen Vereinigung für Blut- und Knochenmark Transplantation' nun doch in Innsbruck abgehalten werden. Nach einer rund 7-stündigen Diskussion habe eine Abstimmung das Ergebnis 9:1 pro Innsbruck erbracht, informiert der Gesundheitssprecher der Grünen, Prof Kurt Grünewald.

Die Veranstalter haben allerdings Bedingungen daran geknüpft:
1) Kein Regierungspolitiker darf daran teilnehmen
2) Die Teilnehmer werden an keinem offiziellen Dinee teilnehmen
3) In einer Pressekonferenz wird es eine deutliche Distanzierung von Fremdenfeindlichkeit und Xenophobie geben
4) Es wird eine Schweigeminute für die Opfer von Rassismus und Xenophobie geben.

In einer ersten Reaktion begrüßt Grünewald diese Entscheidung, da damit wirtschaftlicher Schaden von Innsbruck abgewandt wurde. "Festzuhalten bleibt aber, daß es offenbar keine Selbstverständlichkeit mehr ist, in Österreich einen Kongreß abzuhalten, sondern es bedarf dazu mehrstündiger Diskussionen", so Grünewald abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB