SC-U.S.Realty kündigt Ergebnisse für viertes Quartal und Jahresende 1999 an

Luxemburg (ots-PRNewswire) - Betriebsleistung erhöht sich um 16,7% im vierten Quartal 1998 und um 18,7% im gesamten Jahr.

SC-U.S.Realty (NYSE:RTY) (Amsterdam AEX Stock Exchange ISIN-Code:
LU0060100673) kündigte die Ergebnisse für das Quartal und das am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangene Jahr an. Die gesamten EBDADT (Gewinne vor Abschreibung, Amortisation und vorgezogenen Steuern) vor Sonderposten für das vierte Quartal lagen bei $38,1 Millionen oder $0,49 pro Aktie, verglichen mit $36,2 Millionen oder $0,42 pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auf das ganze Jahr bezogen beliefen sich die gesamten EBDADT vor Sonderposten auf $151,0 Millionen oder $1,84 pro Aktie, verglichen mit $134,0 Millionen oder $1,55 pro Aktie im Jahre 1998. Auf einer pro-Aktie-Basis stiegen die EBDADT vor Sonderposten um 16,7% im Quartal und auf 18,7% im ganzen Jahr. Nach Sonderposten betrugen die Unternehmens-EBDADT im Quartal und im Jahr jeweils $(101,5) Millionen und $12,8 Millionen, verglichen mit $36,3 Millionen und $166,9 Millionen im vierten Quartal und im Jahr 1998. Der Nettowert des Aktivvermögens (NAV) betrug am 31. Dezember 1999 $24,70 pro Aktie, verglichen mit $25,72 am Jahresende 1998.

Wichtigste betriebsbezogene Ergebnisse 1999

Laut Managing Director Jeffrey A. Cozad führte SC-U.S.Realty während des Jahres 1999 umfassende Initiativen durch, um Shareholder Value freizusetzen. "SC-U.S.Realty verwirklichte 1999
verschiedene wichtige Ziele, einschließlich der Implementierung eines von den Unternehmens-ADRs (American Depositary Receipts) an der New Yorker Börse notierten Aktien-Rückkauf-Programms von $200 Millionen und des Verkaufsabschlusses des öffentlichen Special Opportunity Investment(SOI)-Portfolios", sagte Mr. Cozad. "Ebenso wichtig ist, dass unsere strategischen Investitionsempfänger des Unternehmens weiterhin sehr solide Verbesserungen in den betriebsbezogenen Ergebnissen erreichten." Die wichtigsten Ergebnisse des vierten Quartals und des Jahres schließen mit ein:

- SC-U.S. Realtys sechs strategische Unternehmens-Investionen erwirtschafteten während des vierten Quartals 1999 EBDADT zum Gesamtbetrag von $66,6 Millionen eine Steigerung von $8,1 Millionen oder 13,8% gegenüber des Vergleichszeitraums im Jahr 1998. Bezogen auf das Jahr erwirtschafteten die sechs strategischen Investitionsempfänger $248,5 Millionen EBDADT, eine Steigerung von $44,9 Millionen oder 22,1% gegenüber 1998. Zusätzlich erwartet SC-U.S.Realty, von den Strategien zu profitieren, die von den drei öffentlichen Investitionsempfängern implementiert werden:
CarrAmerica, Regency Realty und Storage USA, um Nutzen aus der Diskrepanz zwischen dem privaten Marktwert ihrer zugrundeliegenden Vermögenswerte und des öffentlichen Preisangebotes ihres Aktienbestandes zu ziehen. Durch gewinnbringenden Verkauf von Vermögenswerten auf dem privaten Markt erwirtschaften sie Kapital, um Aktien zurückzukaufen oder in die Expansion auf neue Märkte und Services zu investieren.

- Während des vierten Quartals entschied SC-U.S. Realtys Board, dass das Unternehmen sich ausschließlich auf strategische Eigentums-Positionen konzentrieren sollte. Im Zusammenhang mit dieser Strategie kündigte SC-U.S. Realty den Abschluss des Verkaufs seines öffentlichen SOI-Portfolios an. Wie kürzlich bekanntgegeben wurde, registrierte das Unternehmen im vierten Quartal 1999 annähernd $67,0 Millionen Verluste der EBDADT oder annähernd $0,87 pro Aktie -
eine Folge der SOI-Verkäufe. Zusätzlich wurden Wertpapiere von Security Capital Group im Besitz von SC-U.S. Realty zum Marktwert herabgesetzt und werden verkauft werden. Die Herabsetzung der Security Capital Group führte im vierten Quartal 1999 zur Verbuchung einer Verlust-Rückstellung von $69,2 Millionen oder $0,90 pro
Aktie in SC-U.S.Realtys EBDADT-Aufstellung, bedingt durch die Minderung des Marktwerts dieser Wertpapiere.

- Ein erstes, am 5. Mai 1999 angekündigtes $100 Millionen umfassendes Aktien-Rückkauf-Programm wurde im Juni 1999 auf $200 erhöht. Per 31. Dezember 1999 hatte SC-U.S.Realty 9.861.435 Aktien zu einer Gesamtsumme von $184,2 Millionen zurückgekauft, was annähernd 11,4% der ausstehenden Unternehmens-Aktien zum Zeitpunkt der Initiierung des Programms entspricht. Der Rückkauf von Aktien bleibt die oberste Priorität der Vermögenszuteilung des Managements.

- Das vierte Quartal 1999 erfuhr eine anhaltende Schwungkraft
im Volumen der Unternehmens-ADRs (American Depositary Receipts), die ab dem 24. Juni 1999 an der New Yorker Börse (NYSE) gehandelt wurden. Das durchschnittliche Handelsvolumen der SC-U.S. Realtys ADRs pro Tag betrug im vierten Quartal 35.645, ein Anstieg von 53,7% gegenüber dem dritten Quartal mit durchschnittlich 23.187. Annähernd 50% der handelsbaren Stücke des Unternehmens wurde bei Jahresende in ADR-Form gehalten.

Erläuterung zu Sonderposten

Während des vierten Quartals 1999 entstanden SC-U.S. Realty Sonderposten aus: Entstandene Verluste der Wertpapiere aus der Disposition des SOI Portfolios des Unternehmens von $67,0 Millionen oder $0,87 pro Aktie; eine Rückstellung für Verluste in Investitionen in Security Capital Group von $69,2 Millionen oder $0,90 pro Aktie; und ein auf der strategischen Investitionen des Unternehmens bezogener Sonderposten von $3,4 Millionen oder $0,04 pro Aktie.

Auf der Basis einer Wertberechnung des Unternehmens, wurde die Mehrheit der SOI-Verluste und der Verluste von Security Capital Group kürzlich in den betriebsbezogenen und Nettovermögens-bezogenen Bilanzen des Unternehmens reflektiert, waren jedoch nicht bis zum vierten Quartal in den EBDADT enthalten. "Selbst nach der Anrechnung der SOI-Verluste während des vierten Quartals verzeichnete das Unternehmen seit seinem Bestehen im Jahre 1995 tatsächliche Gewinne von $11,8 Millionen aus seinem SOI-Portfolio", sagte Mr. Cozad. "Diese Gewinne, kombiniert mit $52,6 Millionen Dividenden, führten zu einem jährlichen Gesamtertrag für das SOI-Portfolio von 9,3% seit Bestehen, verglichen mit dem Wilshire Associates Real Estate Securities Index (WARESI)-Ertrag von 6,1% während des gleichen Zeitraums."

Im vierten Quartal beschloss das Board von City Center Retail Trust - ein privater strategischer Investitionsempfänger - dass die Herausforderung, Investitions-Gelegenheiten ausfindig zu machen, die zufriedenstellende Erträge liefern, einer erneuten Konzentration der Bemühungen bedürfen. Das Board kam zu dem Ergebnis, dass City Center Retails Management eine Reduzierung der Betriebskosten des Unternehmens durch die ausschließliche Konzentration auf das Management seines gegenwärtigen Portfolio und die Fertigstellung der laufenden Sanierungsmaßnahmen erreichen könnte. Demzufolge werden die Betriebskosten von City Center Retail um 82% auf einer jährlichen Basis gesenkt werden, und SC-U.S. Realty verbuchte während des Quartals einen auf den Personalabbau bei City Center Retail bezogenen Sonderposten.

Bilanzaufstellung / Betriebsbezogener Cashflow

Die mit dem Verkauf des öffentlichen SOI-Portfolio und der Rückstellung für Verluste der Investitionen in Security Capital Group verbundenen verbuchten Verluste in den Wertpapieren während des vierten Quartals waren beide bargeldlose Posten und hatten keine negative Wirkung auf SC-U.S. Realtys Cashflow. Laut W. Scott Hartmann, Senior Vice President und Chief Financial Officer, verfügt das Unternehmen über eine beträchtliche finanzielle Flexibilität. "Im Jahre 1999 hatte SC-U.S. Realty einen gesunden Strom von intern hervorgebrachtem freiem Cashflow im Gesamtwert von $87,2 Millionen. Im Jahre 2000 erwarten wir einen anhaltend starken freien Cashflow sowie Erträge aus dem geplanten Verkauf von anderen, nicht strategischen Vermögenswerten", sagte Mr. Hartmann. Im vierten Quartal 1999 erneuerte SC-U.S. Realty seine Kreditlinie. Der Kreditrahmen beläuft sich auf insgesamt $350 Millionen mit einer Zinsrate von US-Dollar LIBOR plus 160 Basispunkten für entnommene Beträge. Am 31. Dezember 1999 beliefen sich die gesamten Verbindlichkeiten des gesamten Vermögensanteils auf 25,1%, und die offenstehenden Schulden der $350 Millionen Kreditlinie betrug $239,0 Millionen.

Management-Schwerpunkt im Jahr 2000

"Der vorrangige Schwerpunkt des SC-U.S. Realtys Management-Teams als auch unserer drei öffentlichen strategischen Investitionsempfänger wird weiterhin die Beseitigung des tiefen Wertabschlags zwischen unserem Aktienpreis und dem Marktwert unserer zugrundeliegenden Vermögenswerte sein", sagte Mr. Cozad. Er sagte, dass das Unternehmen weiterhin seine Strategie des Rückkaufs von Aktien, interessanter nicht-strategischer Geschäfte, Wertfreisetzung innerhalb der bestehenden strategischen Unternehmen, Erhöhung der Plattform der Kapitalmärkte des Unternehmens und die Fortsetzung einer maximalen Flexibilität in der Bilanzaufstellung, einsetzen wird. "Wir werden weiterhin durch zukünftige Initiativen, die zu einem geeigneten Zeitpunkt bekanntgegeben werden, auf dieser Strategie aufbauen", sagte Mr. Cozad. "Wir sind zuversichtlich, dass dies SC-U.S. Realty ermöglichen wird, einen bedeutenden Shareholder Value freizusetzen".

SC-U.S. Realty ist ein in den Vereinigten Staaten ansässiges forschungs-orientiertes Immobilien-Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf bedeutende strategische Investitionen in Dienstleistungsunternehmen der Immobilienbranche. Unter
SC-U.S. Realtys strategischen Investitionen waren per 31. Dezember 1999 Eigentums-Positionen und Verbindlichkeiten für sechs Unternehmen der Immobilienbranche in den USA (Real Estate Investment Trusts (REITs)) mit einer kombinierten Marktkapitalisierung von annähernd $8,4 Milliarden.

Die vollständige Ergänzung zu finanziellen Informationen für das vierte Quartal 1999 kann auf der Website des Unternehmens unter http://www.sc-usrealty.com eingesehen werden.

Für eine Erörterung der Ergebnisse des vierten Quartals und das Jahresende 1999 wird SC-U.S. Realty am 9. Februar 2000, 15:00 Uhr GMT, 10:00 Uhr EST, einen Conference Call durchführen. Die Nummer des Conference Call außerhalb der U.S.A. ist 1-612-288-0337 und für Anrufer innerhalb der USA 1-800-230-1085. Ein Replay des Conference Call kann telefonisch unter +1-320-365-3844 und für Anrufer aus den USA unter 1-800-475-6701 - mit dem Zugangs-Code 496600 - angefordert werden.

Alle Zahlenangaben sind in US-Währung.

Zusätzlich zu historischen Informationen enthält diese Pressemeldung zukunftsbezogene Annahmen. Diese Annahmen basieren auf gegenwärtigen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen über die Industrien und Märkte, in welchen Security Capital U.S. Realty tätig ist, Überzeugungen und Vermutungen des Managements. Zukunftsbezogene Annahmen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und beinhalten gewisse Risiken und Unsicherheiten, die schwer vorhersagbar sind. Die tatsächlichen Betriebsergebnisse können durch Veränderungen der internationalen, nationalen oder lokalen wirtschaftlichen Bedingungen, Wettbewerbsbedingungen auf dem Markt und Bedingungen auf den Wertpapier-Märkten beeinträchtigt werden und daher erheblich von den in dieser Pressemeldung zum Ausdruck gebrachten und vorhergesagten Aussagen abweichen.

ots Originaltext: Security Capital
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mr. W. Scott Hartman
+352 46 37 56-1
Anrufer aus den USA wählen 011-352 46 37 56-1

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE